Michael Söndermann

Michael Söndermann ist Gründer und Direktor des Büros für Kulturwirtschaftsforschung mit Sitz in Köln. Seit Jahren berät er Bundes- und Länderregierungen, zahlreiche Kulturwirtschaftsberichte hat er von Beginn an federführend oder als Mitautor verfasst.

Neben seinen empirischen Arbeiten richtet Michael Söndermann sein Augenmerk insbesondere auf die theoretische Weiterentwicklung der Kultur- und Kreativwirtschaft, um die wirtschaftliche, kulturelle und soziale Bedeutung dieser Branche in den Fokus zu rücken.

Seit Beginn des Jahres 2016 ist er Leiter der wissenschaftlichen Analysen im Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes. Ausgewählte Schlüsselthemen der Kultur- und Kreativwirtschaft wie Innovation, Digitalisierung oder Internationalisierung gehören zu seinem Tätigkeitsbereich. Bei seiner Arbeit kann er sich auf ein Netzwerk von internationalen Experten stützen: Neben Arbeitsbeziehungen zu WIPO, OECD, UNESCO Paris, UNCTAD oder IACCI Beijing/Hongkong, ist er im Compendium of Cultural Policies and Trends in Europa für den Europarat/ERICarts tätig.

Von 2006 bis 2009 war er Mitglied im Governing Board des UNESCO-Instituts für Statistik in Montreal.