Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Zukunft der Arbeit

12. Oktober

Details

  • Datum:
    12. Oktober

Veranstaltungsort

  • Location:
    Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes
  • Adresse:
    Jägerstr. 65
    Berlin, 10117 Deutschland
  • Telefon:
    030 – 20 888 91 0
  • Webseite:
    www.kreativ-bund.de

Zukunft der Arbeit
Neue Formen der Kollaboration an der Schnittstelle zwischen Kultur- und Kreativwirtschaft, Industrie und Mittelstand

Die Arbeitswelt ist im Umbruch. Technologiewandel, Fachkräftemangel, Wertewandel und neue Konkurrenzsituationen fordern die Entwicklung neuer Kompetenzen und Arbeitsabläufe. Änderungen im Arbeitsumfeld und der Unternehmenskultur führen gleichzeitig zu grundlegenden Veränderungen der Wirtschaftslogik und damit der Unternehmenslandschaft.

Arbeitsrealität bedeutet für Industrie und Mittelstand, als auch für die kleinteilige und agile Kreativwirtschaft häufig schon, sich in den gegenwärtigen Gestaltungsprozessen mit Geschäftsmodellen und Arbeitsformen von morgen zu beschäftigen. Aus den derzeitigen Herausforderungen und Bedürfnissen entwickeln sie die Produkte, Services und Prozesse der Zukunft. Aus dieser Aufgabenstellung entstehen neue Angebotsstrukturen, Nachfragemuster, Erwerbsmodelle und Tätigkeitsfelder. 

Wir möchten ins Gespräch über die Chancen und Herausforderungen neuer Formen der Arbeit und Kollaboration kommen. Über den Austausch von erfolgreichen Lösungsansätzen, Erfahrungswissen und Resultaten aus Pilotprojekten arbeiten wir heraus, was in der Unternehmenswelt der Zukunft benötigt wird und basierend darauf, welche Potentiale neue Formen der Kollaboration von Industrie, Mittelstand und Kultur- und Kreativwirtschaft für die Zukunft der Arbeit haben und wie sie sich in  gewinnbringende Produkte und Services übersetzen lassen.

 

Nur mit Einladung! Wenn Sie auch Interesse haben, an unseren Workshops teilzunehmen, wenden Sie sich bitte an Joanna Szlauderbach: szlauderbach@kreativ-bund.de.
 
Wenn unterschiedliche Branchen mit ihren Ideen aufeinandertreffen, entstehen neue Blickwinkel und Lösungen. Es gibt keinen Grund, damit zu warten und darum wollen wir gemeinsam ins Tun kommen! In acht Workshops gestalten wir in diesem Jahr mit Experten und Akteuren Möglichkeiten, um Projekte zwischen der Kultur- und Kreativwirtschaft und anderen Branchen umzusetzen.