COVID-19: Angebote auf Bundesebene

 

Angebote auf Bundesebene zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen von COVID-19


Offizielle Infos der Bundesregierung:

Coronavirus in Deutschland. Aktuelles von der Bundesregierung: Informieren Sie sich hier über neue Regeln, Maßnahmen, Verordnungen und Tipps der Bundesregierung. 

Allgemeine Maßnahmen der Bundesregierung: Ein Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen – Maßnahmenpaket zur Abfederung der Auswirkungen des Corona-Virus


Kontakte:

Hotline des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus (Webseite)
Telefon: 030 18615 1515 (Montag–Freitag, 9:00-17:00 Uhr)

Hotline des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zu Fördermaßnahmen (Webseite)
Telefon: 030 18615 8000 (
Montag–Donnerstag, 9:00–16:00 Uhr)

Hotline für Fragen zu Ausnahmegenehmigungen:
BAFA-Hotline: 06196 908 1444 | E-Mail: schutzausruestung@bafa.bund.de

Beantragung von Kurzarbeitergeld (zuständig ist die örtliche Arbeitsagentur)
Unternehmerhotline der Bundesagentur: Telefon: 0800 45555 20
>> mehr zum Thema Kurzarbeit wegen Corona-Virus

 

Weitere Mitteilungen:

Die Deutsche Orchester Vereinigung gibt Hinweise und Empfehlungen für Selbstständige und Freischaffende in der Musikszene in Bezug auf den Umgang mit der Absage/Ausfall von Veranstaltungen bzw. Aufträge

Pressemitteilung zu den Auswirkungen COVID-19 (“Coronavirus”) auf die Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundesverbands KREATIVE DEUTSCHLAND und des Netzwerks der öffentlichen Fördereinrichtungen für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland (PCI – Promoting Creative Industries)