Foto: William Veder

wissenschaftliche Analyse

Prognos als neuer starker Partner
für Analyse und wissenschaftliche Debatte

Seit Anfang 2020 ist die Prognos AG neben dem u-institut Träger des Kompetenzzentrums, das Teil der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung ist. Mit der Prognos AG gewinnt das Kompetenzzentrum eines der ältesten Wirtschaftsforschungsunternehmen Europas für die Projektträgerschaft hinzu.

Im Schwerpunkt Analyse und wissenschaftliche Debatte wird die Prognos AG zukünftig die Strategien durch ihre unabhängigen Studien, Trendanalysen, fundierten Berichte und kompetenten Gutachten stärken und vorantreiben. Dabei kann die Prognos AG auf mehr als 60 Jahre Kompetenz und ein rund 180-köpfiges interdisziplinäres Team zurückgreifen. Mit seinen sieben Beratungsschwerpunkten: Wirtschaft & Arbeit, Gesellschaft & Staat, Standort & Region, Technologie & Innovation, Energie & Klimaschutz, Infrastruktur & Verkehr und Managementberatung bietet Prognos den idealen Rahmen, um das Kompetenzzentrum für seine relevanten Zukunftsaufgaben aufzustellen. Mit seinem Büro in Brüssel wird auch räumlich ein weiterer wichtiger Standort erschlossen.

Die wirtschaftlichen Debatte und Analyse des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes beschäftigt sich aktuell mit den Auswirkungen der COVID-19 Pandemie für die Kultur- und Kreativwirtschaft.  Um die Folgen der weitreichenden Einschränkungen und Ausfälle durch zielgerichtete Angebote  bestmöglich abfedern zu können, bietet das Kompetenzzentrum eine laufende wissenschaftlichen Analyse zur Betroffenheit der Kultur- und Kreativwirtschaft, zum Abgleich der Ländermaßnahmen sowie eine laufend aktualisierte  internationale Perspektive.

Hier finden Sie alle aktuellen Kurzpapers zum Download.