Dienstag

13:00
Lunch
13:45
Raum 1 // Grußworte, Bernd-Wolfgang Weismann (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie), Johannes Tomm (Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes), Katja Dietrich-Kröck (Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie, Land Brandenburg)
14:15
Raum 1 // Keynote, Christian Mio Loclair (Creative Director / Waltz Binaire)
14:45
Pause
15:00
Raum 1 // Impuls "mehr Experimente!", Manuel Dolderer (Präsident / CODE University of Applied Sciences)
15:00
Raum 4 // Impuls "neue Werte", Anja Engel (Kulturmanagerin / Kunst- und Kreativhaus Rechenzentrum Potsdam)
15:15
Raum 1 // Impuls "andere Narrative", Katharina Siemann (Regisseurin, Autorin & Performerin / hannsjana)
15:15
Raum 4 // Impuls "mehr Experimente!", Adriana Groh (Director / Prototype Fund)
15:30
Raum 1 // Impuls "mutige Kooperationen", Arved Bünning (Mitgründer & Geschäftsführer / Amberskin)
15:30
Raum 4 // Impuls "neue Narrative!", Sham Jaff (Politikwissenschaftlerin & freie Journalistin)
15:45
Raum 1 // Impuls "neue Werte", Prof. Dr. Bernd Ankenbrand (Sinnökonom, Keynote-Speaker, Hofnarr)
15:45
Raum 4 // Impuls (eng) "mutige Kooperationen!", Lindsay Lawson (Creative Director / NOWLAB)
16:00
Pause
16:30
Raum 1 // Workshop "Oasen der Arbeit", Fabian Faltin (Buchautor & Künstler / Webster University Wien)
16:30
Raum 2 // Workshop "We are storytelling animals: Neue Narrative für das Anthropozän", Anna Mauersberger (Coach & Experience Designerin / HeartWire)
16:30
Raum 3 // Workshop "Risky Projects fördern: Wie schaffen wir den optimalen Rahmen für schnelle Lernerfolge bei disruptiven Innovationen?", Daniel Bartel (Brückenbauer & Intrapreneur / make it)
16:30
Raum 4 // Workshop (eng) "Digitalisation with a Heart and Soul", Raphaël de Courville (Designer & Co-founder / NEEEU)
18:00
Pause
18:15
Kurator*innenführung
19:00
Get Together
13:00 - 19:00
Audio Walk mit Ilona Marti, Anmeldung erfolgt vor Ort (aller 7 Minuten startet eine neue Tour)

Alexander Langer

Hat jahrelang als Mindestlohn-Fun-Arbeiter die Wirtschaft bereichert, bis ihm eingefallen ist, dass er viel lieber ein Buch über das Arbeiten auf der ganzen Welt schreiben würde („Schneeschippen in Kanada“, Heyne Verlag). Hatte davor einen Tretboot-Verleih am Bodensee und eine deutsche Bar in Seoul. Unter anderem. Als echter Berliner Startup-Veteran weiß er, wie man in allen möglichen Sprachen einen Konflikt mit dem Satz „das tragen wir gleich am Kickertisch aus“ beendet. Später dann Journalismus bei Gruner + Jahr: erst beim Magazin für Fußballkultur 11FREUNDE, seit Anfang 2015 als Redakteur beim Wirtschafts- und Lifestyle-Magazin BUSINESS PUNK, das er seit November 2019 zusammen mit Julia Berger als Redaktionsleiter führt.

Fb.com/businesspunk
Instagram: @businesspunkmag
Twitter @businesspunkmag
Podcasts auf allen Streaming-Services: 1 Business Punk How to Hack, 2 Business Punk How To Fix It
Instagram behind the scenes @heyalexlanger

Christian Mio Loclair

Christian “Mio” Loclair ist Creative Director bei Waltz Binaire, Medienkünstler und Choreograph aus Berlin. Mittels digitaler Ästhetik untersucht er die harmonische Reibung zwischen dem menschlichen Körper und Bewegungsabläufen. Mio beleuchtet durch generatives Design und maschinelles Lernen in interaktiven Installationen, audiovisuellen Erfahrungen, visuellen Erzählungen und Tanzperformances die Schönheit und das Drama der menschlichen Identität.

https://waltzbinaire.com/
https://twitter.com/WaltzBinaire
https://www.instagram.com/waltzbinaire/
https://vimeo.com/waltzbinaire
https://www.facebook.com/WaltzBinaire/

Lindsay Lawson

Lindsay Lawson is both an artist and creative technologist specializing in 3D printing. Born in the United States and living in Berlin, she received her Master of Fine Art from UCLA in Los Angeles and attended the Städelschule in Frankfurt am Main.
As an artist, Lawson works with a wide range of media including sculpture, film, video, photography, performance, and text. She has exhibited internationally at venues such as the Berlin Biennale; Centre Pompidou, Paris; Herald St., London; Yossi Milo Gallery, New York; Kunstverein Leipzig; Piktogram, Warsaw; and TEA Museum, Tenerife. She is represented by Efremidis Gallery in Berlin.
Lawson also works as a project leader, designer, and researcher with NOWLAB, the Innovation Consultancy of BigRep, the leading large-scale FFF 3D printer manufacturer. She was the project leader for the GENESIS Eco Screen, a 3D printed green wall supporting biodiversity and sustainability, which was exhibited as part of the Fiction Forum. 

https://bigrep.com/nowlab/
https://efremidisgallery.com/artists/lindsay-lawson/

This Lightning Talk will be held in English.

Sham Jaff

Sham Jaff ist Politikwissenschaftlerin und freie Journalistin in Berlin. Seit mehreren Jahren forscht sie zu der Frage, wie wir Wichtiges im Zeitalter der kurzen Aufmerksamkeitsspanne kommunizieren können, sollen und müssen. Ihre Erkenntnisse wendet sie gleich an: Seit September 2014 hält ihr erfolgreicher englischsprachiger Newsletter what happened last weekmehr als 5000 Leser*innen über das Weltgeschehen auf dem Laufenden. Damit erreicht Jaff jede Woche ein sehr junges, globales und engagiertes Publikum ganz ohne Bilder und Videos – im Gegensatz zu vielen anderen Medien. Ihr Erfolgsrezept? Pragmatismus und eine Prise Storytelling. Daher bleibt sie nicht nur bei einem Format: Vor kurzem produzierte sie den ersten Nachrichten-Podcast zu kurdischen Themen, ein neues interaktives Sprachnachrichten-Format sowie den weltweit ersten Buchclub auf Instagram Live. In ihrer Freizeit gibt sie How-To-Workshops sowohl an Journalist*innen als auch an jeden, die nur eins wissen wollen: wie muss ich schreiben oder reden, damit ich gehört werde?

www.twitter.com/sham_jaff
www.whathappenedlastweek.com

Manuel Dolderer

Manuel Dolderer ist Ökonom und Edupreneur. Er ist Mitgründer und Präsident der CODE University of Applied Sciences, einer Fachhochschule mit Studiengängen rund um die digitale Produktentwicklung und einem innovativen projektbasierten Lernkonzept. Nachdem er zwei Forschungs- und Beratungsinstitute mit Projekten im Bereich Gesundheit, Bildung und Digitalisierung gegründet hatte, begann er 2012 für die Klett Gruppe, einem der führenden Bildungsunternehmen Europas, zu arbeiten, wo er Mitgründer und Geschäftsführer einer privaten Hochschule für angewandte Wissenschaften wurde, der praxisHochschule in Köln. 2016 gründete er gemeinsam mit Thomas Bachem und Jonathan Rüth die CODE University of Applied Sciences, eine neuartige Hochschule für die digitalen Pioniere von morgen.

https://www.linkedin.com/in/manueldolderer/
https://twitter.com/maphido
https://code.berlin/en/

Katharina Siemann

Katharina Siemann ist Regisseurin, Autorin und Performerin. Sie hat Theaterwissenschaft, sowie Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der FU Berlin studiert und 2011 zusammen mit Marie Weich das Künstlerinnenkollektiv hannsjana gegründet, für das sie seitdem inszeniert, schreibt, organisiert, konzipiert und spielt.
hannsjana ist ein feministisches Performancekollektiv, eine Band und Produzentin von Audio-Touren. In ihren komplexen Arbeiten durchdringen sie humorvoll, musikalisch und wissenschaftlich konkrete und abstrakte Räume, um sie sich selbst und ihrem Publikum erfahrbar und erklärbar zu machen.
Sie verkaufen Aktien an ihrer Aufführung, bilden das Publikum zu Ornitholog*innen aus, treten als Boyband auf, bauen der EU einen Escape Room und erklärten Auto-Tuning zu einer salonfähigen queeren Praxis.
Zu sehen waren ihre Arbeiten in der Berghain Kantine, im Nationaltheater Mannheim, Museum für Kommunikation Berlin, HAU, Theater Thikwa, sowie zuletzt in den Sophiensaelen mit einer abendfüllenden Show über die MINT-Fächer, frei nach dem Motto: Harte Wissenschaften. Harte Fakten. Harte Show.

hannsjana.de

Prof. Dr. Bernd Ankenbrand

Sinnökonom | Keynote-Speaker | Hofnarr

Vermögen und Risiken liegen nicht in der Realität, sondern in unseren Maßstäben.

Ob etwas wertvoll ist und welche Risiken mit ihr verbunden sind, hängt mehr von den angelegten Maßstäben als von der Sache selbst ab. Um unsere Wahrnehmung der Wirklichkeit besser zu verstehen und unsere Lebensqualität zu verbessern, erforscht Prof. Dr. Bernd Ankenbrand unsere Wert- und Risikomaßstäbe. Seine viel beachteten Vorträge geben faszinierende Einblicke in die oft überraschenden Phänomene der Verhaltens- und Sinnökonomie.

Dr. Bernd Ankenbrand ist Professor an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt.  Seine internationalen Forschungs- und Lehrerfahrungen beinhalten Aufenthalte u.a. an der Universität Witten/Herdecke, der Karlshochschule International University, der Sino German School of Governance in Nanjing, China, am Northern Institute of Technology in Hamburg, sowie am Social Cognition and Social Neuroscience Lab der Princeton University, USA.

Im privatwirtschaftlichen Bereich zählen Arthur Andersen, PwC und gexid zu seinen Berufsstationen, zu seinen Referenzen als Keynote-Speaker gehören unter anderem die Deutsche Bank, Carmignac Gestion, C-Quadrat, Universal Investment, der Private Banking Kongress und Standard Life.

www.berndankenbrand.de

Anja Engel

Geboren 1984 in Malchin, aufgewachsen und beschult in Kleinstädten in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt, kam sie 2004 zum Studium der Europäischen Medienwissenschaft nach Potsdam. Als Sängerin der Potsdamer Band fosbury flop hatte sie ihren Erstkontakt mit der Potsdamer Künstlerszene und bezahlbaren Freiräumen. Seit 2008 leitete sie das Festival für Stadt, Kultur und Kunst LOCALIZE. Acht Jahre hintereinander bespielte das Festival, ehrenamtlich entwickelt und umgesetzt, leer stehende Flächen innen wie außen in Potsdam mit Ausstellung, Film, Konzert und Performance. Nach einem Jahr Elternzeit machte sich Anja Engel 2011 selbstständig als Kulturmanagerin und Projektkoordinatorin. Sie zeichnete sich verantwortlich für Projekte in verschiedensten Sektoren der Kultur- und Kreativwirtschaft, realisierte eine Konferenz für die Brandenburger Musikszene, Märkte für die Literatur- und Buchmarkt, entwickelte die Designtage und den Designpreis Brandenburg im Auftrag des Wirtschaftsministeriums des Landes Brandenburg mit. Als 2014 ihr Proberaum in der Alten Brauerei in Potsdams Mitte wegbrach, wurde sie Aktivistin und brachte gemeinsam mit hunderten Musiker*innen, Künstlerinnen und Kreativen den Protest um bezahlbare Räume für künstlerisches und kreatives Schaffen auf die Straße. Als Mitgründerin und Aktivistin der Kulturlobby Potsdam, einer Initiative für die freie Szene der Stadt, war sie in den Prozess der Konzeptentwicklung des Rechenzentrums ab Anfang 2015 am Tisch des Oberbürgermeisters der Stadt Potsdam involviert.  Seit dem Start am 1. September 2015 ist Anja Engel die Kulturmanagerin und Leiterin des Rechenzentrums – dem größten Kunst- und Kreativhauses Brandenburg. Angestellt bei der das Projekt betreibenden Stiftung SPI begleitet sie seit über 4 Jahren die Entwicklung vom Abrissobjekt zum „Kreativkosmos“ mit großem Impact in der Potsdamer Mitte und spannenden Zukunftsaussichten.

www.rz-potsdam.de

Arved Bünning

Arved Bünning gestaltet gesellschaftliche Transformationen in verschiedensten Themengebieten. Als Produktdesigner führte ihn das in den Bereich der Zahnmesstechnik und Korallenzucht, während er als Transformationsdesigner Workshops und Geschichten gestaltet, um gesellschaftliche Visionen umzusetzen und kulturelle Muster zu wandeln. Aktuell gründet er das Biotech-Startup Amberskin, welches sich mit der Entwicklung und Produktion einer veganen Lederalternative befasst. Gleichzeitig arbeitet er selbstständig und in einer Agentur daran gesellschaftliche Transformationen in unternehmerische Strategien zu überführen.

https://amberskin.de
http://www.arvedbuenning.de 

Adriana Groh

Adriana Groh arbeitet an der Schnittstelle zwischen Politik, Gesellschaft und Technologie. Sie ist Director des Prototype Funds, ein Förderprogramm für innovative Softwareentwicklung der Open Knowledge Foundation zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung. Mit dem Programm konnten bereits knapp 120 Projekte im Bereich Public Interest Tech mit fast 5 Millionen Euro unterstützt werden. Zuvor hat sie Public Policy, Governance und Democratic Innovations in Maastricht studiert und als Fellow im Social Impact Lab das Digitalproject Wepublic gegründet. Eine dafür von ihr konzipierte App wurde bei der Bundestagswahl 2017 von allen im jetzigen Bundestag vertretenen Parteien zum Austausch mit Wählerinnen und Wählern benutzt.

@avwgo
www.linkedin.com/in/adrianagroh/
www.prototypefund.de

Fabian Faltin

Fabian Faltin ist professionell unberechenbar. Er arbeitet als freischaffender Performer, Gärtner und Dozent für Creative Writing an der Webster University Vienna. Seine Romane „Gute Macht“ und „Sag Ja zu Österreich“ schafften es mit einer Mischung aus Science-Fiction, Satire und intellektueller Zeitdiagnose auf die ORF-Bestenliste. In seinen Performances verschmelzen Methoden wie „Lego Serious Play” und „Body-Mind-Centering” zu immersiven Szenarien, die unter anderem beim Festival der Regionen, dem Beijing Fringe Festival, dem Freien Theater Innsbruck, der Europäischen Theaternacht und zur Art Basel gezeigt wurden. Als Gärtner lernte er u.a. an den Inner Temple Gardens in London und gestaltet europaweit Privatgärten und Dachterrassen.

www.fabianfaltin.com
www.fabianfaltin.com/anti-instagram

Anna Mauersberger

Anna Mauersberger ist  frei als Coach und Experience Designerin tätig und seit 2018 Mitgründerin von HeartWire, Labor für gesellschaftliche Herzensbildung, das (insbesondere jungen) Menschen über “Storyliving”-Formate ein bewusstes Gefühl für die Welt vermittelt. Zum Methodenkoffer von HeartWire gehören unter anderem: Drama Games, Virtual Reality, Phantasiereisen oder immersives Theater. Auch in ihrem “ersten Arbeitsleben” befasste sich die Politik- und Sprachwissenschaften bereits mit der Macht von Geschichten: Fünf Jahre lang leitete sie filmische Projekte für die Filmproduktionsfirma UFA, gründete dort die bis heute erfolgreiche Online-Bildungs-Abteilung Mesh Collective und wurde u.a. mit dem Grimme Online Award und dem CIVIS Online Medienpreis ausgezeichnet. Anna Mauersberger ist zertifizierte Ontologische Coach und Mentaltrainerin und befindet sich derzeit nebenberuflich in Ausbildung zur Wildnispädagogin und zum Somatic Experience Practitioner.

www.heartwire.org

Daniel Bartel

Daniel Bartel ist Brückenbauer zwischen Realität und einer wünschenswerten Zukunft, Intrapreneur beim agilen Vorreiter sipgate und Geschäftsführer bei make it – einem Netzwerk aus Gründer*innen, welches weltweit bereits über 400 Startup-Teams vor allem etablierter Unternehmen beflügelte. Daniel (@danbar87) begleitet mehrere Gründungen, hat zwei Bestseller herausgegeben und beschäftigt sich als Changemaker mit den wesentlichen Fragen verantwortungsbewusster Geschäftsmodelle in einer digitalisierten Gesellschaft. 2018 wurde er als einer von sechs inspirierenden Entrepreneure & Leaders auf die internationale FERD’s Liste aufgenommen.

https://www.mak3it.de/
www.daniel-bartel.de

Neeeu

Raphaël de Courville is a designer and co-founder of NEEEU. He loves merging design, art, and technology to create experiences that poke at the boundaries of the human experience. Besides his involvement in NEEEU, Raphaël is active as an educator, media artist, and community organiser. Since 2012 he has been co-organising Creative Code Berlin, a community that promotes collaboration between artists and coders. 

Neeeu Spaces GmbH is a design innovation studio based in Berlin-Kreuzberg. We believe that meaningful applications of technology come from an empathetic understanding of people and the environments in which they live, work, and play. Our approach is a unique blend of creative technology and human-centred design, with an ethical perspective on the impact of our work.

https://neeeu.io/
https://neeeu.io/projects/vogelfinder/
https://neeeu.io/projects/gemaeldegalerie/
https://neeeu.io/projects/humboldt_forum/ 

Ilona Marti

Ilona Marti (*1984 in Basel) ist Audiokünstlerin, Sound- und Grafikdesignerin. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Mit abgeschlossenem Bachelor (Trends & Identity) an der Zürcher Hochschule der Künste machte sie erste Theater-Erfahrungen bei Hospitanzen am Schauspielhaus Zürich, am Thalia Theater in Hamburg, bei Rimini Protokoll am Hebbel am Ufer in Berlin, sowie im Bereich Grafikdesign für Ausstellungen bei id3d-berlin / beier+wellach projekte. Es folgte ein Aufbausstudium in Visueller Kommunikation an der Weißensee Kunsthochschule Berlin, wo sie 2013 mit ihrer Diplom- und Audioperformance „Soundpool“ abschloss. Seit 2013 arbeitet sie als freischaffende Sounddesignerin in über 30 Städten weltweit mit der Audio-Performance Remote X von Rimini Protokoll. Als Grafikdesignerin gestaltet sie Printmedien und Artworks für Berliner Design-Büros und Kulturinstitutionen. In ihren eigenen Audio-Performances überlagert sie vorgefundene Orte mit assoziativen Geschichten und macht diese in intimem Rahmen erfahrbar.

http://www.yaelsherill.com/
http://www.b-tour.org/index.html

Rosy DX 

Rosy DX
The future is rosy. 

Wir glauben an Fortschritt und Kultur. Wir sind Technologie-Beraterinnen,

Kommunikationsexpertinnen, Kuratorinnen und Künstlerinnen. Bei Rosy DX verweben wir unsere Erfahrung aus der Kulturwelt mit digitaler Kompetenz: Als Studio für progressive Zukunft erschaffen wir Projekte mit neuer Leichtigkeit. Wir entwickeln, gestalten und produzieren sinnstiftende Konzepte und Veranstaltungen für Politik, Firmen und Institutionen mit öffentlicher Wirkung, in Form von Events, Studien, Pop-Up-Stores, Ausstellungen, Publikationen, Apps, Installationen, u.v.m. 

www.rosydx.com
https://twitter.com/rosy_dx

– Die Workshops & Räume der Konferenz “Was kommt jetzt?” wurden in Kooperation mit Rosy DX kuratiert. –

16:30 - 18:00

Raum 1 // Oasen der Arbeit

Leben heißt, sich auf eine „Learning Journey“ zu begeben. Doch wer beim Reisen aus dem Fenster schaut, kommt aus dem Staunen nicht heraus: allerorts Felder und Fabriken, Industrie und Infrastruktur, Gemüsegärten und Gewerbeparks. Wo bleiben da die erhofften Learnings? Haben wir uns aus Versehen gar für die falsche Reise angemeldet – eine „Productive Journey“?
In diesem Workshop erkunden wir die Verbindungen zwischen spiritueller Transformation und materieller Produktion. Wir reisen gemeinsam durch Wüsten und Sonderwirtschaftszonen, um die Oasen der Wertschöpfung aufzuspüren: mittelalterliche Klöster und alchemistische Manufakturen, Gigafabriken und Home Offices. Wir imaginieren Arbeitsrituale zwischen Diesseits und Jenseits, verfassen und rezitieren Gebete an die kreative Exzellenz. Wir gestalten Oasen aus Keksen und Geschirrspültabs.
Damit sich stumpfes Metall in echtes Gold verwandelt, lernen wir auch, unmögliche Fragen im Fließbandtakt zu beantworten: Wie annullieren wir die Mehrwertsteuer, die in einer recycling-basierten Kreislaufwirtschaft hinfällig ist? Wie balancieren wir Kopf- und Handarbeit? Wie lässt sich Wertschöpfung in unsere Schlafphasen verlagern – auf das uns untertags mehr Zeit zum Gärtnern bleibt? Inhaltliche Impulse liefern Szenen aus der aktuellen Theaterproduktion „Die Wüste der Arbeit“, für die Autor Faltin in Start-Ups, Wirtschaftsverbänden und Gewerbeparks recherchiert hat, sowie Hacks und Erfahrungswerte aus der professionellen Gartengestaltung.
Workshopleiter: Fabian Faltin

Raum 2 // We are storytelling animals: Neue Narrative für das Anthropozän

Eine der ur-eigenen Fähigkeiten des Menschen, die uns von allen anderen Spezies unterscheidet, ist das Erfinden von Geschichten, nach denen wir in der Folge unsere Leben ausrichten. We are storytelling animals – hier wurzelt eines unserer größten transformatorischen Potenziale. In einer Zeit, in der wir dringend neue Narrative brauchen, um überhaupt eine (lebenswerte) Zukunft zu haben, begibt sich dieser Workshop auf die explorative Sinn- und Sinnes-Suche: Wie können wir durch Erzählungen etwas ungeahnt Neues entstehen lassen – und wie können Körper, Emotionen und andere, anorganische “Technologien” uns dabei helfen? Das vom Kompetenzzentrum veranlasste Paper “Nicht-Technische Innovationen” des Kulturphilosophen Jens Badura bietet die Rahmenhandlung dazu, bettet es doch kognitiv ein, was im Workshop mit allen Sinnen erfahrbar wird. Seiner dritten These getreu, folgen wir gemeinsam der Hoffnung, dass, wenn man ungewohnte Dinge geschehen lässt, neue Perspektiven und Ideen entstehen!
Workshopleiterin: Anna Mauersberger

Raum 3 // Risky Projects fördern: Wie schaffen wir den optimalen Rahmen für schnelle Lernerfolge bei disruptiven Innovationen?

Nach einer kurzen Einführung in „Lean Innovation“ und der Denkweise disruptiver Startups lernen wir gemeinsam verstehen, was agile Experimente für riskante Projekte bedeuten und wie wir einen guten Rahmen hierfür schaffen können. Wir gehen auf Methoden, Finanzen, Strukturen und Freiräume ein um Experimente selbst als Innovationsstrategie zu begreifen und diese zur optimalen Entfaltung zu bringen! Denn die Unplanbarkeit von erfolgreichen Ideen sowie geringe Kosten „je Scheiterungsvorgang“ lassen am Ende den (Kreativ-)schaffenden erfolgreich werden.
Der Workshop selbst ist ebenfalls ein Experiment, denn gemeinsam werden wir die Ergebnisse durch einen Roboter an die Wand zeichnen lassen.
Workshopleiter: Daniel Bartel

Raum 4 // Digitalisation with a Heart and Soul

Implementing digital transformation in the cultural sector can be particularly challenging. How can cultural institutions use emerging technologies to improve the visitor experience? In this workshop, NEEEU co-founder Raphaël de Courville will share the studio’s experience applying human-centred design in museum projects, and offer practical solutions for organisations and individuals eager to approach the digital transformation with thoughtfulness and purpose.
workshop leader: Raphaël de Courville
This workshop will be held in English.

13:00 - 19:00

AUDIO WALK // Beyond Vision

Was geschieht, wenn der Sehsinn verschwindet und wir unsere Umgebung nicht mehr wie zuvor erleben können? Schärfen sich die übrigen Sinne? Verschwimmt die Realität? Beyond Vision ist eine ortsspezifische binaurale eins-zu-eins Audio-Performance. Mit verbundenen Augen und Kopfhörern lässt Du Dich von einer stillen Begleitperson an der Hand führen. Gemeinsam brecht ihr auf eine Reise ins Unbekannte auf. Du wirst Dich in traumähnlichen Situationen wiederfinden und das Unsichtbare und das Unfassbare entdecken. Das Erlebnis führt dich sanft und aufgehoben durch deine inneren Bilder, verschiedene Gefühle und Seinzustände. Es ist eine Einladung sich in die Ungewissheit fallen zu lassen, sich führen und berühren zu lassen, zu vertrauen und ganz bei sich zu sein. Das Projekt wurde 2019 von B_Tour im Rahmen von „Tracks in a Box“ initiiert.
Tourleiterin: Ilona Marti
20min pro Tour
Anmeldung erfolgt vor Ort

Shuttle Service Berlin Hauptbahnhof – BlauArt Tagungshaus
Abfahrt 12:00 (Rückfahrt 21:00)
Anmeldung erforderlich unter: anmeldung@kreativ-bund.de

Shuttle Service Bahnhof Park Sanssouci – BlauArt Tagungshaus
zwischen 13:00 – 22:00, aller 15min

Öffentliche Verkehrsmittel
Benutzen Sie beispielsweise folgende Verbindung, um direkt vom Berliner Hauptbahnhof zum Bahnhof Park Sanssouci Potsdam zu gelangen:
12:41 Gleis 14 S+U Berlin Hauptbahnhof
RE1 (Richtung Magdeburg, Hauptbahnhof)
13:14 Gleis 1 Potsdam, Park Sanssouci Bhf

Linda Dudacy

Projektkoordination & Konzeption, Kompetenzzentrum Kultur- & Kreativwirtschaft des Bundes
dudacy@kreativ-bund.de

Ben Müller

Produktionsmanagement, Kompetenzzentrum Kultur- & Kreativwirtschaft des Bundes
mueller@kreativ-bund.de

Charline Munzer

Speakermanagement, Kompetenzzentrum Kultur- & Kreativwirtschaft des Bundes
munzer@kreativ-bund.de

Wiebke Müller

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes
presse@kreativ-bund.de

Jasmin Grimm

Ko-Kuration & Koordination, Rosy DX
jg@rosydx.com

Maja Hoock

Ko-Kuration & Raumgestaltung, Rosy DX
mh@rosydx.com

Merlin Baum

Design, Rosy DX
mb@rosydx.com