Mediathek

 

Zu folgenden Themen finden Sie hier Informationen zum Download:

 

Hier finden Sie die aktuellen Pressemitteilungen und -Informationen des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes
Pressemitteilung: Neue Szenarioanalyse zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie veröffentlicht

19.02.2021. Das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes hat ein neues Themendossier zur Betroffenheit und damit die erste Szenarioanalyse für 2021 veröffentlicht: Die Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland muss im Jahr 2021 mit Umsatzeinbußen zwischen 21 Mrd. Euro und 31 Mrd. Euro rechnen. Damit wird sie in ihrer Umsatzentwicklung um mindestens 6 Jahre zurückgeworfen. In drei Szenarien wird die Betroffenheit der Kultur- und Kreativwirtschaft im Falle eines kurzen, langen oder zweifachen Lockdowns erstmals ausführlich für 2021 prognostiziert.

Pressemitteilung: Beirat des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

26.11.2020 – Im Namen der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung, deren Leitung die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) haben, hat das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes zwölf Beiratsmitglieder für die Projektlaufzeit bis Ende 2022 berufen. Als Multiplikator der Branche soll der Beirat die Belange der Kultur- und Kreativwirtschaft in Politik und Wirtschaft sichtbarer machen.

Pressemitteilung: Corona vs. Kultur- und Kreativwirtschaft: Umsatzeinbrüche, Kurzarbeitergeld und Kulturinfrastrukturfonds

29.05.2020.
Das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes und der Deutsche Kulturrat, Spitzenverband der Bundeskulturverbände, legen die Ergebnisse einer gemeinsamen Befragung von 127 Bundesverbänden der Kultur- und Kreativwirtschaft zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Branche vor.

Creative Lab gestartet: Netzwerk aus Forschung, Industrie und Krea-tivwirtschaft arbeitet an Post-Corona Lösungen

19.5.2020 – Das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes hat mit dem ersten Creative Lab COVID-19 den Aufbau einer branchenübergreifenden Plattform initiiert, um aktiv an Lösungen für die Zeit nach der Corona-Krise zu arbeiten.

Pressemitteilung: Kurzpaper Fördermaßnahmen der Bundesländer

8.4.2020 Das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes veröffentlicht ein Kurzpapiers in Form eines vorläufigen Arbeitsstandes zum Thema „Fördermaßnahmen der Bundesländer zur Corona-Pandemie.“ Ziel dieser Ausarbeitung ist, eine umfassende Übersicht der Fördermaßnahmen auf Bundes- und Landesebene zu bieten.

Pressemitteilung: Kurzpaper Betroffenheit der KKW von Corona-Pandemie

30.3.2020 Das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes legt ein erstes Kurzpaper zur „Betroffenheit der Kultur- und Kreativwirtschaft von der Corona-Pandemie“ vor und skizziert mögliche ökonomische Auswirkungen mit Hilfe einer Szenarioanalyse. Das Paper ist der erste Aufschlag einer Beobachtung die kontinuierlich fortgesetzt wird und auf Bundesebene dabei unterstützten soll konkrete Bedarfe zu identifizieren.

Die Gute Idee

Mit der Gesprächsreihe “Die gute Idee” möchten wir den Blick auf Impulse und Projekte richten, die aktuell entstehen, wo Dinge anders gemacht werden und Unternehmer*innen der Kultur- und Kreativwirtschaft neue Wege gehen, um gesellschaftlich und kulturell etwas zu bewegen. Im Interview mit dem Moderator und Kulturjournalisten Konrad Spremberg erzählen die Gäste von ihren Erfahrungen und über über ihre guten Ideen.

Die Gute Idee gibt es nachzusehen auf unserem YouTube Channel

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Check-in Kultur- und Kreativwirtschaft

Mit dieser Reihe hat das Kompetenzzentrum im Frühjahr 2020 einen Talk initiiert, der den Austausch zwischen Unternehmer*innen, Verbandsvertreter*innen und Expert*innen aus Wirtschaft und Politik ermöglicht: die Talkgäste treffen sich digital für eine halbe Stunde auf unseren Social Media Kanälen.

Auf unserem YouTube Channel können Sie die vergangenen Ausgaben ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dokumentation: Creative Lab #2 Kohle Ideen

Welche neuen Perspektiven kann die Kultur- und Kreativwirtschaft für den Strukturwandel schaffen? Dieser Frage ging das zweite Creative Lab mit dem Titel „Kohle Ideen“ nach. Nach einer Phase der Recherche und des Netzwerkaufbaus von Januar bis Mai 2021, wurde das Creative Lab ab Juni als reales Ideenlabor in der Stadt Zeitz im mitteldeutschen Revier eingerichtet. Herzstück des Creative Labs war die Förderung von sechs sogenannter Risky Projects – unternehmerische Experimente, Projekte oder Konzepte an Branchenschnittstellen, die das Potenzial haben, neue Impulse für einen lebendigen Strukturwandel in der Region anzustoßen. Die Erkenntnisse aus der Umsetzung eines Innovationslabors wurden in der Projektdokumentation zusammengefasst.

Dokumentation Innovation Camp UMPFLASTERN

Öde Innenstädte, verwaiste Kaufhäuser, leere Ladengeschäfte: Die Zeiten, in denen wir rein zum Shoppen in die Stadt gefahren sind, liegen hinter uns. Vom 16.–18.9.2021 lud das Innovation Camp UMPFLASTERN dazu ein, während eines Design Sprints neue Wege zur lebendigen Innenstadt zu ergründen. Die Doku stellt die entstandenen Prototypen kurz vor und gibt Tipps, wie Stadtentwicklung mit der Kultur- und Kreativwirtschaft umgesetzt werden kann.

Fallstudie: Creative Lab COVID-19

Wie können sich Wirtschaft und Gesellschaft auf die Zeit nach der Corona-Krise vorbereiten und welche Innovationen können bereits jetzt angestoßen werden? Das erste Creative Lab zum Thema COVID-19 des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes hat sich dieser Herausforderung gestellt und einen pandemiesicheren digitalen Innovationsort eröffnet. Doch wie gelingt ein Creative Lab? Die Erkenntnisse des 9-monatigen Projektes sind in der kurzen Fallstudie zusammengefasst.

Innovation Camps

Cross Innovation erfahren und anwenden ist Kern der InnovationCamps des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes. Im Rahmen der InnovationCamps bearbeiten Expert*innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft, anderen Wirtschaftsbereichen, Verwaltung und Politik, aktuelle gesellschaftlich und wirtschaftlich relevante Themen. Anhand konkreter Anwendungsfälle wird erlebbar, welche Potenziale in der Zusammenarbeit mit der Kultur- und Kreativwirtschaft liegen. Mehr Infos finden Sie auch in unserem Portfolio.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dokumentation Innovation Camp: Sprungkraft

Die Corona-Krise hat viele Unternehmer*innen in Deutschland vor existenzielle Fragen gestellt. Absatzmärkte sind eingebrochen und Geschäftsmodelle auf den Kopf gestellt worden. Doch ist die Zeit der Krise auch immer eine Zeit der Möglichkeiten: für neue Ideen. Für bessere Lösungen. Für kreative Innovationen. Beim Innovation Camp Sprungkraft vom 13.-16.8. wagten 300 Teilnehmende aus Wirtschaft, Verwaltung, Forschung und Bildung den Sprung nach vorne in eine neue Zeit. In einem Design Sprint mit rund 35 Teams entwickelten sie umsetzbare Ideen, die die Innovationsstärke Deutschlands nicht nur im technologischen, sondern auch kreativen Bereich unterstreichen.

Reframing Innovation – Publikation

Das Projekt Reframing Innovation versteht sich als ein Experiment mit dem Ziel, prototypisch neue Anregungen für ein Umdenken in der Innovationsförderung zu liefern. Diese Anregungen richten sich an Förderer*innen bei der Konzeption und Durchführung. Die Erfahrungen, Beobachtungen und Ergebnisse von Reframing Innovation wurden in dieser Publikation zusammengetragen und in Anregungen für neue Förderansätze in Deutschland aufbereitet.
(21 MB)

Dokumentation InnovationCamp: Anzetteln

Wie kann Kultur- und Kreativwirtschaft dazu beitragen, den Veränderungsprozess auf allen Verwaltungsebenen voranzutreiben? Vom 21.-23.11.19 lud das InnovationCamp ANZETTELN in Mönchengladbach ein, Wege zur kreativen Bürokratie zu ergründen. Wie können Kooperationen zwischen Kultur- und Kreativwirtschaft und Verwaltung aufgeschlossen und umgesetzt werden? Mit Blick auf konkrete Fallbeispiele aus Verwaltungen wurden in vier Gruppen Ideen, Lösungsansätze und Prototypen zu elementaren Herausforderungen erarbeitet.

Dokumentation InnovationCamp: Landsichten

Die ländlichen Räume und die spezifische Rolle der Kultur- und Kreativwirtschaft als Impulsgeberin zur Lösung akuter Herausforderungen standen im Fokus des InnovationCamps Landsichten – Perspektiven für ländliche Räume mit der Kultur- und Kreativwirtschaft – in Görlitz. Vom 12.-14.09.2019 wurden aktuelle Themen, wie Strukturwandel oder Fachkräftenachwuchs anhand konkreter Fallbeispiele behandelt. Dabei erarbeiten interdisziplinäre Teams Lösungen für den Bestand in ländlichen Arbeits- und Lebensräumen.

Dokumentation InnovationCamp: Gestaltungsmaschine

Deutschland will sich als KI-Standort etablieren – welchen Beitrag leistet die Kultur- und Kreativwirtschaft? Ein Wochenende lang haben Teams aus Wirtschaft, Verwaltung und Kreativwirtschaft mit Expert*innen im Rahmen des InnovationCamps Gestaltungsmaschine an neuen Ideen, Denkanstößen und Visionen für die Entwicklung von Anwendungen von Künstlicher Intelligenz und Machine Learning gearbeitet.

Die digitale Manufaktur

Dokumentation über die Company Residency des 3D-Künstlerkollektivs THE CONSTITUTE bei der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin (KPM) im Rahmen von PHASE XI.

PHASE XI Publikation (deutsche Version)

Abschlusspublikation mit allen Ergebnissen aus den Labs, weiterführenden Gastbeiträgen und einer wissenschaftlichen Annäherung an “risky projects” wie PHASE XI.

Factsheet PHASE XI
PHASE XI ist ein Reißbrett für Zukunftsgestaltung, ein Frage- und Antwortspiel zur Gesellschaft von morgen.
Aus der Krise in die Zukunft. Transformation mit der Kultur- und Kreativwirtschaft

Das turbulente Jahr 2020 war für Wirtschaft und Gesellschaft gekennzeichnet durch Umbrüche und Rückschläge: Während das öffentliche Leben an vielen Stellen brachlag, wurde der Bedarf für Veränderungen und ein Umdenken umso offensichtlicher. Aus dem Krisenmodus heraus eine lebenswerte Zukunft zu gestalten, ist allerdings eine enorme Herausforderung. Für die Kultur- und Kreativwirtschaft im Speziellen, denn sie gehört zu den von den Folgen der Pandemie am stärksten betroffenen Branchen. Das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes hat sich im vergangenen Jahr mit der Betroffenheit, aber auch den Potenzialen der Branche in der Krise in vielfältiger Weise beschäftigt. “Aus der Krise in die Zukunft“ fasst wesentliche, dabei gewonnene Erkenntnisse zusammen.

Infoflyer: Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung

(Ausgabe 2020)
Die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten rund um die Kultur- und Kreativwirtschaft und das Aufgabenspektrum der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung.

Fiction Forum Publikation

Der Rückblick auf ein Jahr Fiction Forum der Kultur- und Kreativwirtschaft

Was kommt jetzt – Impulse aus der Kultur- und Kreativwirtschaft


Auf Grundlage der praktischen Erfahrungen aus dem Fellow-Netzwerk wurden vier große Themen identifiziert, die branchenübergreifend für die Zukunftsfähigkeit von Wirtschaft und Gesellschaft von besonderer Relevanz sind: neue Werte, andere Narrative, mehr Experimente und mutige Kooperationen.