Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die gute Idee: Wie man kreativ unternehmerisch durchstartet III

22. Juli 2020 @ 18:00 - 18:30

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Details

  • Datum:
    22. Juli 2020
  • Zeit:
    18:00 - 18:30

Veranstaltungsort

  • Location:
    Online

Die gute Idee:
Wie man kreativ unternehmerisch durchstartet III

>> ACHTUNG: Das Gespräch wird live auf FacebookTwitter und YouTube übertragen! Eine Anmeldung vorab ist nicht nötig.

 

Von der kreativen Idee zum Unternehmen – wie geht das? Anlässlich der Bewerbungsphase der Kultur- und Kreativpiloten Deutschland vom 1. Juli – 16. August 2020 (Mehr Informationen und das Bewerbungsformular >> https://kultur-kreativpiloten.de) erzählen Titelträger*innen von ihren Erfahrungen bei der Gründung, ihrer Unternehmensphilosophie, dem Schlüssel zum unternehmerischen Erfolg und ihren Zukunftsvisionen als Entrepreneur*innen. Ihre Geschichten sind dabei so vielfältig wie ihre Ideen: Ob Diversität, Technologie und/oder Nachhaltigkeit – Kulturjournalist und Moderator Konrad Spremberg spricht mit den kreativen Gründer*innen, worum es ihnen geht.

Am Anfang der Unternehmensgeschichten unserer Gesprächspartnerinnen dieser Woche standen Fragen wie: Warum sind die meisten Babypuppen in Hellrosa gekleidet und weshalb sind Held*innen in Kinderbüchern fast ausschließlich weiß? Warum gibt es so selten Innovationen im Bereich der Hygiene-Artikel zur weiblichen Menstruation? Und wie lässt sich die Vision einer Gesellschaft ohne Frauenfeindlichkeit und Rechtspopulismus realisieren? Heute bringen Tebalou mehr Vielfalt in Kinderzimmer, mit Eeden Hamburg ist ein Co-Creation Space für visionäre Frauen entstanden und ooia haben sich vorgenommen, die Art, wie Frauen ihre Menstruation managen, zu revolutionieren. Wir freuen uns auf die Gründerinnen Jessica Louis (eeden), Tebogo Nimindé-Dundadengar (tebalou) und Kristine Zeller (ooia) aus dem Jahrgang 2019 der Kultur- und Kreativpiloten!

Diesmal zu Gast:

Jessica Louis
Gründerin, Markenstrategie & Design, EEDEN

Jessica Louis Themenschwerpunkte sind Zeitgeist, Kunst, kulturelle Codes und Gesellschaft im Wandel. Für Greenpeace hat sie die Visual Identity der internationalen Kampagne »Make Smthng« entwickelt. In enger Zusammen­arbeit mit der Führung des Reeperbahn Festivals hat Sie die Marken- & Visionsarbeit der internationalen, Genderbalance-Initiative Keychange ent­wickelt. Im Rahmen des Kulturagentenpro­­­gramm des Bundes arbeitet sie künstlerisch mit jungen Menschen. Sie ist Mitinitiatorin des Sister’s March 2017 sowie der ersten Frauen* Barcamps in Hamburg. Jessica ist Unternehmerin und Mutter von zwei Mädchen.

http://eedenhamburg.de/

Tebogo Nimindé-Dundadengar
Gründerin und Geschäftsführerin, tebalou

Tebogo Nimindé-Dundadengar (geb. 1981) hat Psychologie studiert und arbeitete als Seminar- und Workshopleiterin in der politischen Bildung mit Schwerpunkt Diskriminierung und Rassismus. Bei tebalou ist sie zuständig für das Controlling und Social Media. Sie ist Mutter dreier Kinder und lebt mit ihrer Familie in Berlin.

https://tebalou.shop 

 

Kristine Zeller
Gründerin und Geschäftsführerin, ooia

Kristine Zeller führte zuletzt mehrere Einkaufsabteilungen von Zalando, u.a. die der Damenunterwäsche. Insgesamt hat sie mehr als 15 Jahre Erfahrung im stationären- und Online-Fashion-Retail mit den Schwerpunkten Women Apparel, Accessoires und Unterwäsche. Sie leitete Teams von bis zu 40 Mitarbeiter*innen und verantwortete zuletzt einen Umsatz von mehr als 300 Millionen EUR. Zuvor hat sie Textilbetriebswirtschaft studiert und ihr Studium als Jahrgangsbeste abgeschlossen.

Ihr Ziel ist es ein nachhaltiges Unternehmen aufzubauen, welches einen positiven Impact auf der Welt hinterlässt und dabei gleichzeitig alle Menschen, die mit und für sie arbeiten als Ganzes betrachtet und nicht nur als „Dienstleister*in“ oder „Mitarbeiter*in“.

https://ooia.de/ 

Moderation:

Konrad Spremberg
Moderator & Kulturjournalist

Konrad Spremberg moderiert Radiosendungen und manchmal auch Veranstaltungen.

Zuvor: erst Studium – Kulturjournalismus – dann zurück in die Berliner Heimat, Kultur erleben und davon erzählen. Außerdem ist Konrad politischer Reporter und Digitalisierungsbeobachter, zuhause in der ARD.

konradspremberg.de | @kspremberg
Bild: Ben Wolf/rbb