Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Digitale Learning Journey #18 – Internet of Things: Welche Möglichkeiten entstehen durch vernetzte Objekte und datenbasierte Services?

6. April @ 18:00 - 19:30

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Details

  • Datum:
    6. April
  • Zeit:
    18:00 - 19:30

Digitale Learning Journey #18 – Internet of Things: Welche Möglichkeiten entstehen durch vernetzte Objekte und datenbasierte Services?

Es geht wieder los: Auch 2022 wagen wir bei jeder Learning Journey an drei Stationen – digital – einen Blick hinter die Kulissen und lassen Expert*innen zu einem bestimmten Thema Wort kommen.

Bei dieser Learning Journey dreht sich alles um das Thema „Internet of Things“:

Sprechende Kühlschränke, intelligente Kinderspielzeuge und datensammelnde Sneaker: Immer mehr Objekte des täglichen Lebens sind an das Internet angeschlossen – häufig ohne, dass wir es explizit wahrnehmen. Für die digitale Learning Journey wird es also höchste Zeit, einen genaueren Blick darauf zu werfen, wie die Kultur- und Kreativwirtschaft Mehrwerte durch das „Internet of Things“ schafft.

Im Austausch mit drei Expert*innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft, die sich mit der Entwicklung von vernetzten Objekten und neuen Arten der Datenverwendung befassen, gehen wir am Mittwoch, den 6. April (18:00 – 19:30 Uhr) Fragen nach wie: Welchen Stellenwert wird das Internet der Dinge zukünftig für uns und unser Zusammenleben haben? Wo schafft es Potenziale für neue Geschäftsmodelle und Produkte? Wie können Daten kreativ genutzt werden – z.B. im journalistischen Storytelling oder um Städte lebenswerter zu machen? Und welche Herausforderungen bringt das mit sich? Finden wir es gemeinsam heraus!

Die Veranstaltung wird gemeinsam mit Retune umgesetzt und ist kostenfrei zugänglich.

Wir freuen uns, Ihnen die Expert*innen der Learning Journey vorzustellen:

Henrik Langer
Co-Founder, Instruments of Things

Henrik Langer ist Co-Founder von Instruments of Things, einem Music-Tech Unternehmen, welches sich auf neuartige Interaktionsmöglichkeiten für elektronische Musikinstrumente und immersive Medien auf Basis von IoT Technologien spezialisiert hat. Seine Expertise liegt in der Entwicklung von Hard- und Softwaresystemen zur Echtzeit-Verarbeitung von Sensordaten. Er hat unter anderem im Audio Engineering Society Journal publiziert, ein Auslandspraktikum an der Queen Mary University of London absolviert sowie ein Google-Stipendium erhalten. Er war mehrmals Mentor für Open-Source-Projekte innerhalb von Google Summer of Code.

Instruments of Things

Jakob Vicari
Lead Creative Technologist, tactile.news

Jakob Vicari ist Lead Creative Technologist bei tactile.news. Er ist zuständig für den Dialog mit Maschinen, ob Sensoren im Kuhpansen oder Alexa. Mit Astrid Csuraji hat er tactile.news gegründet, um jeden Tag mindestens 100 Ideen in den Ideenkühlschrank zu schreiben. Jakob Vicari hat über „Journalistische Komposition“ promoviert und war mal Redakteur der WIRED Germany. Er entwickelt Prototypen wie das smarte Nachrichtenmöbel sMirror und preisgekrönte Sensor-Experimente wie die „Superkühe“ und „#bienenlive“ für den WDR. Er hat eine ausgeprägte Abneigung gegen Brainstormings und liebt Ideen-Sprints. 2019 erschien sein Buch “Journalismus der Dinge. Strategien für den Journalismus 4.0” (Halem).

tactile.news

Julia Zimmerman
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, CityLAB Berlin

Julia Zimmermann ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Technologiestiftung Berlin und leitet dort im Rahmen des CityLAB Berlin die Projekte Gieß den Kiez und QTrees. Mit Ihrem Studium in Wirtschaftsinformatik und Digitaler Transformation an der Universität Potsdam liegt ihr Themenschwerpunkt vor allem auf datengetriebenem Prototyping, IoT-Sensorik und der Nachhaltigkeit von Open Source Software.

CityLAB Berlin 

Anmeldung:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von app.guestoo.de zu laden.

Inhalt laden