Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Was kommt nach dem Content? Gespräche zur digitalen Zukunft der Medien

13. Juni @ 16:00 - 19:30

Details

  • Datum:
    13. Juni
  • Zeit:
    16:00 - 19:30

Veranstaltungsort

  • Location:
    Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes
  • Adresse:
    Jägerstr. 65
    Berlin, 10117 Deutschland
  • Telefon:
    030 – 20 888 91 0
  • Webseite:
    www.kreativ-bund.de

Was kommt nach dem Content?
Gespräche zur digitalen Zukunft der Medien

Die Medienbranche befindet sich durch die Digitalisierung in einem enormen Wandel. Das betrifft sowohl die Herstellungsformen und Distributionsmöglichkeiten (automatisierter Journalismus, Crossmediale Angebote, Internet der Dinge, etc.) als auch das Rezipientenverhalten (veränderte Lese- und Hörgewohnheiten, Einfluss von Algorithmen auf die Aufmerksamkeitsökonomie, etc.). Gemeinsam mit Journalisten aus verschiedenen Genres, Medienmachern und Kommunikationsexperten an Schnittstellen möchten wir in Workshop-Gesprächen über die aus der Digitalisierung resultierenden Chancen und Herausforderungen für die Branche sprechen.

Mein Lieblingsautor ist ein Bot – Künstliche Intelligenz in Redaktionen

mit Petra Kaminsky (dpa Story) und Carolyn Braun (Chapter One)

Die Automatisierung hält zunehmend in den Redaktionen der großen Medien Einzug, längst ist von “Roboterjournalismus” die Rede. Doch wie wirkt sich diese technische Entwicklung auf die Leserbindung aus? Wie kann mit der  Skepsis umgegangen und das Vertrauen gefördert werden? Oder gibt es sogar Vorteile für die Leserschaft durch die Neuerungen? Über diese und andere Fragen tauschen sich Petra Kaminsky, Leiterin von dpa-Story, und die Journalistin und Entwicklerin transmedialer Formate Carolyn Braun aus.

Klicks mit Tiefgang – Wie der Journalismus der Zukunft reichweitenstark und qualitativ hochwertig bleibt 

mit Deana Mrkaja (Senior Social Media Managerin Handelsblatt) und Felix Friedrich und Dario Nassal (The Buzzard)

Storytelling, Fake News, Filterblase sind mittlerweile etablierte Begriffe und genauso virulente Phänomene  an denen sich moderner Journalismus messen lassen muss. Die sich ständig ändernde Konstante dafür ist der Algorithmus. Er macht Geschäftsmodelle möglich ebenso wie er sie zerstört.

Moderation: Christoph Brosius (Geschäftsführender Gesellschafter Circumradius, Dozent und Game Thinker)

Interesse mehr über unsere Medienworkshops zu erfahren? -> presse@kreativ-bund.de