Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Netzdialog zum Thema „klimaneutrale Zukunft“

24. März @ 19:00 - 21:00

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Details

  • Datum:
    24. März
  • Zeit:
    19:00 - 21:00

Netzdialog zum Thema „klimaneutrale Zukunft“

 

Zu jedem Netzdialog laden wir Speaker*innen ein, die zu Beginn der Veranstaltung ihre Perspektive zu einem bestimmten Thema einbringen. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen zu stellen und ausgiebig mit den anderen Teilnehmer*innen zu netzwerken.

Diesmal lautet das Thema „klimaneutrale Zukunft”:

Der Weg in eine klimaneutrale Zukunft fordert von uns ein zügiges Umdenken in zahlreichen Lebensbereichen. Doch wie sensibilisiert man möglichst viele Menschen für die Notwendigkeit weitreichend zu handeln, um eine schwerwiegendere Klimakrise abzuwenden? Und was kann die Kultur- und Kreativwirtschaft zur gesellschaftlichen Wende beitragen? Darüber möchten wir beim kommenden Netzdialog am Donnerstag, den 24. März (19:00 – 21:00 Uhr), mit Ihnen diskutieren.

Zunächst wird Sie Sebastian Behmann mit einem Impuls in den Abend führen. Der Mitbegründer von Studio Other Spaces & Leiter des Design Departments im Studio Olafur Eliasson wirkt unter großer internationaler Aufmerksamkeit bei künstlerischen Projekten rund um die Themen Klima und Nachhaltigkeit mit. Anschließend haben Sie wieder die Möglichkeit, sich frei auf unserer virtuellen Veranstaltungsplattform zu bewegen: Diskutieren Sie in der Q&A-Session mit unserem Gast, tauschen Sie sich beim 1×1-Networking aus oder nehmen Sie an einem Workshop mit Yolanda von Zitzewitz, Mitgründerin von ReDo, und ihrem Kollegen Sebastian Lawrenz teil, die gemeinsam mit Unternehmen und Konsument*innen Kreativität und Partizipation im Bereich Umweltschutz fördern. Neben der Vorstellung eines Cocktails, der Ihren Einfallsreichtum weckt, freuen wir uns außerdem auf eine Intervention mit der Designerin Julia Sikorska, die mit ihrem Projekt „Urban Heat Island Living” untersucht, wie sich städtische Nachbarschaften in Folge von zunehmender Hitzeentwicklung verändern könnten.

Die Veranstaltung wird gemeinsam mit STATE umgesetzt und ist kostenfrei zugänglich. Ausführliche Informationen zu unseren Gästen folgen in Kürze

 

Folgende Expert*innen sind diesmal dabei:

Sebastian Behmann
Mitbegründer, Studio Other Spaces
Leiter Design Department, Studio Olafur Eliasson

Sebastian Behmann (1969) studierte an der TU Dresden Architektur und arbeitet seit 2001 mit dem dänisch-isländischen Künstler Olafur Eliasson in Berlin zusammen. Er leitet das Design Department im Studio Olafur Eliasson, in dem ein interdisziplinäres Team an der Entwicklung, Produktion und Installation von Kunstwerken, Projekten und Ausstellungen arbeitet. 2014 gründete Behmann zusammen mit Olafur Eliasson das Kunst- und Architekturbüro Studio Other Spaces, das sich mit experimentellen Bauprojekten und großformatigen Kunstwerken für den öffentlichen Raum beschäftigt. Studio Other Spaces entwickelte sich aus den interdisziplinären Projekten des Studio Olafur Eliasson – wie beispielsweise Fjordenhus in Vejle, Dänemark, und Facades of Harpa Reykjavik Concert Hall and Conference Centre in Island – und bearbeitet zur Zeit Projekte in den USA, Paris und Addis Abeba.

In seinem Impuls spricht Sebastian Behmann über die nachhaltige Transformation der Arbeitsprozesse im Studio Olafur Eliasson und Studio Other Spaces.  

Instagram | Webseite

Juli Sikorska
Designerin & Leiterin, Urban Heat Studio

Juli Sikorska ist Designerin und Künstlerin. Sie leitet das Urban Heat Studio, ein Designstudio aus und für viel heißere europäische Städte. Juli arbeitet mit globalen NGOs wie Climate-KIC, Cleantech-Startups und Forschungsprojekten wie dem MIT Climate CoLab zusammen. Ihre Arbeiten wurden international ausgestellt, u.a. im Design Museum (UK) und mit der Neuen Gesellschaft für Bildende Kunst (DE). Juli unterrichtet zudem Design und Nachhaltigkeits-Transformationen in Amsterdam und Prag und ist Gründerin von Cli-Fi Book Club. In URBAN HEAT ISLAND LIVING erforscht Juli was passiert, wenn sich eine europäische Stadt wie Berlin radikal an den Klimawandel anpasst, und gestaltet kollektive Visionen der Zukunft zusammen mit den Betroffenen – denn diese beeinflussen unser Handeln heute.

In ihrer URBAN HEAT ISLAND LIVING Intervention übersetzt Juli Sikorska die Abstraktheit der Klimakrise in greifbare Erlebnisse, die zeigen, wie wir in und mit der fortschreitenden Klimakrise leben können. 

LinkedIn | Webseite

Yolanda von Zitzewitz & Sebastian Lawrenz
ReDo

ReDo wurde von Luca Christmann und Yolanda von Zitzewitz im Jahre 2020 gegründet und vernetzt seitdem nachhaltige Ideen mit Unternehmen, die diese umsetzen. Es ist die erste Plattform, die Konsument*innen und Produzierende bei der Gestaltung von nachhaltigen Verbesserungen zusammenführt. Auf der Webseite werden Projekte und Ideen eingereicht, vorgestellt und zur Abstimmung angeboten. Partizipativ und kreativ werden Lösungen zur Ressourcenschonung wie zum Klimaschutz identifiziert. 2021 wurden sie als Kultur- und Kreativpiloten Deutschland ausgezeichnet und sind mittlerweile ein 5-köpfiges Team.

In ihrem Workshop gehen Luca und Sebastian von ReDo heute der Frage nach: Was wäre, wenn wir umweltfreundliche Alternativen gestalten und diese mit Konzernen in die Tat umsetzen würden? Ganz nach der ReDo Philosophie möchten sie gemeinsam mit euch Probleme erkennen und nachhaltige Lösungen aufzeigen.

LinkedIn | Instagram | Webseite

Anmeldung:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von app.guestoo.de zu laden.

Inhalt laden