Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Re-Start & Gründung

26. Mai @ 15:00 - 18:00

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Details

  • Datum:
    26. Mai
  • Zeit:
    15:00 - 18:00

Re-Start & Gründung

Digitaler Kongress zu einer neuen Generation Kultur- und Kreativwirtschaft

>> zur Anmeldung

Wer gestaltet die Zukunft? „Wenn wir irgendwann die Corona-Krise überstanden haben sollten“, sagt Johannes Tomm, Projektleiter des Kompetenzzentrums, in Hinblick auf den Re-Start nach der Pandemie, „sind wir auf die Vielfalt von kreativen Impulsen angewiesen. Denn genaugenommen stecken wir mitten in einer Reihe von Krisen – und zwischen Klimaschutz und Nachhaltigkeitszielen ist die Kultur- und Kreativwirtschaft eine Branche, die schon heute wichtige Lösungen für eine gemeinsame Zukunft entwirft und in Geschäftsmodelle übersetzt.“ Um die Diversität an Perspektiven, Fähigkeiten und Ideen zu erhalten (oder bestenfalls auszuweiten), muss die Branche als Tätigkeitsfeld auch weiterhin attraktiv bleiben.

Deshalb widmen wir den nächsten Kongress am 26.05. der nächsten Generation Kultur- und Kreativwirtschaft: Wie wandelt sich die Branche, welche neuen Berufsfelder entstehen? Wie sind die Unsicherheiten zu beheben, die im Kontext der Corona-Krise entstanden sind? Und die andere große Frage ist: Wer sind die potenziellen Kultur- und Kreativwirtschaftler*innen der Zukunft, die bereits in den Startlöchern stehen? Mit welchem Mindset gründen sie heute? Was unterscheidet sie von vorherigen Generationen? Wir möchten wissen, was sie motiviert, wie sie in die Zukunft schaut und welche Visionen sie antreibt. Außerdem sprechen wir mit Unternehmen, die mit Weitsicht jetzt schon für den kreativen Nachwuchs von morgen ausbilden.

Der Kongress umfasst ein Programm aus Dialogformaten, Lightning Talks und einer Paneldiskussion. Er findet digital statt, die Teilnahme ist kostenfrei.

Hier können Sie den Kongress live mitverfolgen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Programm

 

Tagesmoderation:

Konrad Spremberg
Moderator

Konrad Spremberg moderiert Radiosendungen und manchmal auch Veranstaltungen. Zuvor: erst Studium – Kulturjournalismus – dann zurück in die Berliner Heimat, Kultur erleben und davon erzählen. Außerdem ist Konrad politischer Reporter und Digitalisierungsbeobachter, zuhause in der ARD.

www.konradspremberg.de | www.twitter.com/kspremberg

 

15:00 Willkommensworte

 

Frank Fischer
Leiter des Referats Kultur- und Kreativwirtschaft, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Julia Köhn
Projektleitung Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

Seit 2020 hat Julia Köhn gemeinsam mit Johannes Tomm die Projektleitung für das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes übernommen. Zuvor war sie zunächst als regionale Ansprechpartnerin für Nordrhein-Westfalen und dann als Transfermanagerin und Programmkoordinatorin für das Kompetenzzentrum tätig. Darüber hinaus arbeitet Julia regelmäßig für weitere Projekte des u-instituts als Beraterin und Coach. Nach einem Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und einigen Jahren fest und frei als Schauspielerin, verschlug es Julia nach Macao, wo sie als Unterwassertechnikerin beim Zirkus arbeitete. Berufsbegleitend absolvierte sie parallel dazu ihren MBA. Zurück in Europa war sie bei einer Unternehmensberatung tätig und arbeitete für eine Stiftung für Zeitgenössische Kunst in Wien, bevor sie 2015 zum u-institut kam.

15:20 Panel 1

Sophie Burkhardt
Stellvertretende Programmgeschäftsführerin, funk

Sophie Burkhardt (geb. 1982) ist seit November 2015 als stellvertretende Programmgeschäftsführerin von funk tätig. Sie studierte sowohl an der Ludwig-Maximilians-Universität München, an der Deutschen Journalistenschule als auch an der Sorbonne Nouvelle Paris. Nach mehrjähriger Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin und freie Journalistin u.a. für sueddeutsche.de und den Bayerischen Rundfunk, übernahm sie die Schlussredaktion der ZDF-Online Nachrichten von heute.de. Im November 2011 wurde sie Programmreferentin des ZDF-Chefredakteurs mit dem Schwerpunkt digitale Entwicklung.

www.funk.net

Monika Kolb
Bildungsdirektorin, Börsenverein des Deutschen Buchhandels & Geschäftsführerin, mediacampus frankfurt

Monika Kolb ist als Bildungsdirektorin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und Geschäftsführerin des mediacampus frankfurt seit über 25 Jahren in der Aus- und Weiterbildung tätig. Seit vielen Jahren entwickelt sie Personalentwicklungskonzepte und Trainings, arbeitet an der Entwicklung neuer Berufsprofile und Aufstiegsfortbildungen und begleitet Menschen und Unternehmen selbst als systemische Organisationsentwicklerin und Mediatorin. Menschen zu begeistern und Change-Prozesse zu gestalten sind Herzensthemen. Das Thema Digitalisierung spielt dabei schon immer eine elementare Rolle. Besonders im vergangenen Jahr wurden Lehr- und Lernstrukturen am Campus nicht nur digitalisiert, sondern auch völlig neue digitale Lehrmethoden etabliert.

www.boersenverein.de | www.mediacampus-frankfurt.de

Dr. Ulrich Soénius
Geschäftsführer, IHK Köln Leiter des Arbeitskreises Kultur und Kreativwirtschaft, Deutscher Industrie- und Handelskammertag & Stellvertretender Vorsitzender des Beirats des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

Kultur- und Kreativwirtschaft liegt Dr. Ulrich Soénius seit Jahren am Herzen – seit 2003 leitet er den gleichnamigen Arbeitskreis beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin. Als die Bundesregierung einige Jahre später die Bundesinitiative startete, war Soénius von Anfang dabei – und ist es als Sprecher der IHK-Organisation immer noch. Darüber hinaus hält Ulrich Soénius engen Kontakt zur Handwerksorganisation. In Köln, wo er in der dortigen IHK als Geschäftsführer den Geschäftsbereich Standortpolitik leitet, hat er das Branchenforum Kultur- und Kreativwirtschaft gegründet. Das zweite Standbein des studierten Historikers ist die Direktion der Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv zu Köln, des ältesten regionalen Wirtschaftsarchiv der Welt.

www.ihk-koeln.de | www.dihk.de

16:00 1:1 Interviews

Nana Addison
Founder, CURL Agency & Styleindi & Director, CURL CON & TEDxMauerPark

Nana Addison ist Gründerin der CURL Agency, die sich auf Diversity & Inklusionsmanagement (D&I) auf allen Ebenen der Customer und Company Experience spezialisiert hat. Als Brand Strategist, Culture Consultant und Live Event Director sitzt Nana seit 10 Jahren hinter einigen der innovativsten und disruptivsten Projekten der Beauty-, Musik- und Entertainment-Industrie und kürzlich als eine der 10 aufstrebenden Black Tech & Beauty-Unternehmerinnen in Europa benannt. Trotz ihres vollen Terminkalenders ist Nana weiterhin bestrebt, zu einer bewussteren und integrativeren Welt beizutragen, indem sie zukünftige Führungspersönlichkeiten auf ihrem Gebiet befähigt. Sie ist Lizenzinhaberin und Direktorin von TEDx Mauerpark und lehrt als Gastdozentin am SAE Institute. Nanas Lebensmotto lautet: „Wenn es dir durch den Kopf geht, lohnt es sich, es zu verwirklichen”. Sie wurde u.a. in Bloomberg, INDIE, VICE, I-D, DW, Vogue, ZEIT und Business Insider gefeatured.

www.nanaaddison.com | www.curlagency.com | www.curlcon.de | www.styleindi.com

Jule Bosch
Innovations- und Transformationsberaterin, Gründerin HOLYCRAB! & INWERT GmbH, Autorin „ÖKOnomie“

Jule Bosch studierte Literatur- und Kunstwissenschaft und war schon immer fasziniert vom magischen Effekt der Verschmelzung vermeintlich getrennter Welten. Ihre Ausbildung in Design Thinking am HPI Potsdam ermöglichte die sinnstiftende Kombination kultureller Fragestellungen mit wirtschaftlichen Aspekten in Form von innovativen Geschäftsmodellen und führte sie schließlich zu ihrer Rolle als Innovationsmanagerin und Keynote Speakerin beim Zukunftsinstitut.

Seit 2019 ist sie selbstständige Innovations- und Transformationsberaterin und begleitet Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen bei ihren Veränderungsvorhaben. Immer wieder setzt sie zukunftsweisende, unternehmerische Ideen selbst in die Tat um, ist Mitgründerin von Pocket Canvas, der Impact Week Kenia, des Food & Biodiversity Startups HOLYCRAB! sowie der INWERT GmbH. Als Autorin des Buches ÖKOnomie widmet sie sich forschend der Synergie aus Wirtschaft und Planet.

holycrab.berlin | inwert.co | bosch-and.com/oekonomie

Christian Sigmund
CEO, wildplastic

Christian Sigmund ist einer der Mitgründer und CEO von WILDPLASTIC. Seit über drei Jahren arbeitet das Kollektiv an einem der größten Probleme unserer Zeit. Das junge Social Impact StartUp hat es sich zum Ziel gesetzt, die Umwelt vom wilden Plastikmüll zu befreien und ist zugleich Speerspitze einer sinnorientierten Wirtschaft von Morgen. Durch Produkte aus gesammelten Kunststoffen entwickelt WILDPLASTIC regenerative Alternativen für Konsument*Innen. Als Purpose Unternehmen gehört die Firma sich selbst und reinvestiert Gewinne in Sinn und Zweck. Diese Art des unternehmerischen, treuhändischen Eigentums ist die Kernidee hinter der Initiative #NeueRechtsform. Zuvor hat Christian bei Google und YouTube in London gearbeitet sowie zahlreiche Erfahrungen bei Entrepreneur First in Berlin gesammelt. Ihn beschäftigen die Fragen wie wir unsere Wirtschaft transformieren, welche Rolle Beziehungen mit Finanzierungspartnern spielen und warum es nur so wenig unterschiedliche Gründungs-Narrative gibt.

www.wildplastic.com

 

Oğuz Yilmaz
Co-Founder, YilmazHummel

Vor 14 Jahren hat seine Reise auf YouTube angefangen. Y-Titty war mit über 1 Milliarde Aufrufen, einem Musikalbum in den Charts, Konzerten und einem ECHO der erfolgreichste deutschsprachige YouTube Kanal. 2015 ist Yilmaz hinter die Kamera gewechselt und mit der Gründung seiner eigenen Social Media und Influencer Marketing Agentur fest in seiner neuen Position als Digitalexperte angekommen. Seit Mitte 2017 arbeitt er als Manager von Mirella und kann mit YilmazHummel seine Hilfe mehr Künstler:innen anbieten. Oğuz Yilmaz fotografiert, lebt vegan und wohnt in Köln.

yilmazhummel.com

17:00 Panel 2

Prof. Dr. Bastian Halecker
Entrepreneur, Connector, Business Angel Professor

Dr. Bastian Halecker arbeitet seit vielen Jahren an der Schnittstelle zwischen Corporates und Startups. Seit der Gründung seines Unternehmens Startup Tour Berlin, das Startups mit namhaften deutschen Traditionsunternehmen zusammenbringt, hat er es sich zur Aufgabe und Berufung gemacht, Lösungen für die Zusammenarbeit von Startups und Corporates zu finden. Durch seine vielseitigen Aktivitäten als Unternehmer, Business Angel und Beirat sowie als einer der jüngsten Entrepreneurship Professoren in Deutschland kann er wie kein anderer die Welt der etablierten Unternehmen mit der Welt der jungen Startups verbinden. Er hat inzwischen fünf Start-ups (mit)gegründet, mehr als 35 Projekte im direkten Food-Tech-Kontext betreut und geleitet, über 40 Fachpublikationen veröffentlicht und mehr als 100 Vorträge gehalten.

bastian-halecker.de

Tijen Onaran
Gründerin und Geschäftsführerin von Global Digital Women

Tijen Onaran ist Unternehmerin, Moderatorin und Speakerin. Mit Global Digital Women engagiert sie sich für die Vernetzung und Sichtbarkeit von Frauen in der Digitalbranche und berät zudem Unternehmen in Diversitätsfragen. Zudem publiziert Tijen Onaran regelmäßig als Mitglied des Handelsblatt Expertenrates Artikel rund um die Themen Digitalisierung, Unternehmertum und Diversität. 

Das Wirtschaftsmagazin Capital wählte sie zu Deutschlands Top 40 unter 40 und Anfang 2019 erhielt sie den InspiringFifty Award für „Women in Tech“. Außerdem gehört sie seit 2020 zu den Top 100 der einflussreichsten Frauen der deutschen Wirtschaft (Manager Magazin). Jede Woche erscheint der Podcast “How to Hack” in Kooperation mit Business Punk, bei dem sie spannende Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft interviewt. In der letzten Folge sprach sie über das sehr aktuelle Thema #Homeschooling. 2019 erschien ihr erstes Buch “Die Netzwerkbibel” im Verlag Springer Gabler.

global-digital-women.comtijen-onaran.de@TijenOnaran

Joanna Szlauderbach
Projektleiterin für die Auszeichnung Kultur- und Kreativpilot*innen Deutschland beim u-institut e.V.

Joanna Szlauderbach ist seit 2020 als Projektleiterin für die Auszeichnung Kultur- und Kreativpilot*innen Deutschland beim u-institut e.V. tätig. Zuvor hat sie den Veranstaltungsbereich des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes geleitet. Seit 2011 arbeitet sie international als freie Kuratorin und Kulturmanagerin an der Schnittstelle zwischen Kunst, Wissenschaft, Gesellschaft und neuen Technologien. Zu ihren Schwerpunkten zählen vor allem prozessorientierte, trans- und interdisziplinäre Ansätze. Sie hat diverse EU-Projekte, Ausstellungs- und Labkonzepte entwickelt, u.a. in Zusammenarbeit mit Bosch Alumni Netzwerk, Connecting Cities Network, CTM-Festival, FutureEverything-Festival, ICAS Network, NRW Forum, Trans-Media-Akademie Hellerau.

kultur-kreativpiloten.de

17:45 Uhr Abschluss

 

 

 

Anmeldung:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von app.guestoo.de zu laden.

Inhalt laden