Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Sommerpavillon der Kultur- und Kreativwirtschaft

17. Juni - 30. September

Details

  • Beginn:
    17. Juni
  • Ende:
    30. September

Veranstaltungsort

  • Location:
    Regierungsviertel
  • Adresse:
    Schiffbauerdamm 41 (gegenüber vom ARD Hauptstadtstudio)
    Berlin, 10117 Deutschland

Sommerpavillon der Kultur- und Kreativwirtschaft


Öffnungszeiten:

Montag–Freitag
Besuche außerhalb der regulären Öffnungszeiten sind nach Absprache über eine Mail an anmeldung[at]kreativ-bund.de ebenfalls möglich.

 

Im letzten Jahr erweckte das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes eine lang schon brachliegende Fläche – direkt an der Spree, gegenüber vom ARD Hauptstadtstudio – zum Leben und öffnete die Türen zum Sommerpavillon der Kultur- und Kreativwirtschaft. Über 1000 Besucher*innen durften wir begrüßen. Und diesen Sommer kehren wir vom 17. Juni bis 30. September 2024 zurück!

Kreislaufwirtschaft, Fachkräftemangel, Künstliche Intelligenz, Digitalisierung – die Liste der Themen, mit denen sich die Branche innovativ beschäftigt, ist lang. Wir laden Sie ein, mitten im Regierungsviertel über aktuelle Herausforderungen und mögliche Zukünfte ins Gespräch zu kommen und die vielfältigen Ideen, Produkte und Dienstleistungen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft kennenzulernen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Dass der Sommerpavillon als temporärer Ort entstanden ist, ist dabei kein Zufall: Die Kultur- und Kreativwirtschaft hat wie kaum eine andere Branche die Pop-Up Szene geprägt. Vor ein paar Jahren hat sich das Prinzip, Räume kurzfristig mit Leben, Themen und Ideen zu füllen, auch im Mainstream durchgesetzt. Denn Zwischennutzungskonzepte führen beide Seiten zusammen: Raumsuchende und Anbietende, die leerstehenden Gebäude oder Brachflächen mit den ideenreichen Menschen, die für Projekte temporär etwas Raum benötigen. So können neue, einmalige Räume geschaffen und Vandalismus und Leerstand vorgebeugt werden. Im besten Fall führen kreative Nutzungskonzepte zur Aufwertung von Objekten und sind sogar hilfreich für die Standort- und Stadtentwicklung.

Auch der Sommerpavillon des Kompetenzzentrums bringt Menschen an einem Ort im Zentrum von Berlin zusammen, der jahrelang ungenutzt war. Dabei wurde bei dem Bau stark darauf geachtet, möglichst nicht invasiv in die natürlichen Gegebenheiten einzugreifen. So können alle Bestandteile der Konstruktion restlos zurückgebaut werden und bis auf wenige Ausnahmen an anderer Stelle wiederverwendet werden. Ebenso wurden die Pflanzen im Garten so ausgewählt, dass so wenig wie möglich in die vorherrschende Flora und Fauna eingegriffen wurde, denn trotz des sandigen Bodens und den schlechten Bedingungen auf dem Gelände gibt es einige Arten, die sich den Ort zurückerobert haben. Die bereits vorhandenen Pflanzen wurden durch natürlich vorkommende Arten (Bäume und Setzlinge) aus dem Berliner Umland ergänzt, um eine möglichst natürliche Vegetation herzustellen.

Also kommen Sie vorbei, schauen Sie sich um, probieren Sie unsere Exponate aus und lassen Sie sich inspirieren! Unser Team vor Ort zeigt Ihnen gern alles und beantwortet Ihre Fragen zur Kultur- und Kreativwirtschaft.