Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Learning Journey #21 – Hybride Bühnen: Welche innovativen Techniken und Formate nutzt die Kultur- und Kreativwirtschaft schon heute?

5. Oktober, 18:00 - 19:30

Details

  • Datum:
    5. Oktober
  • Zeit:
    18:00 - 19:30

Veranstaltungsort

  • Location:
    Online

Learning Journey #21

 

Es ist soweit: Nach der Sommerpause gehen unsere Learning Journeys in die nächste Runde, in den kalten Monaten nun erstmal wieder online. Am Mittwoch, den 5. Oktober (18:00 – 19:30 Uhr), dreht sich alles um den Einzug der Digitalisierung in die ehemals rein analoge Welt der Bühnen. Passend zum Thema stellen auf unserer virtuellen Veranstaltungsplattform drei Expertinnen aus den Bereichen Theater und seriellem Erzählen ihre innovativen Techniken und Formate vor. Neben Lore Kurtz vom Kompetenzzentrum ist Felix Jung als Moderator mit dabei

Mit der Pandemie haben sich die Darstellenden Künste gewandelt. Neue technische Möglichkeiten wie Virtual Reality sind heute dort heute allgegenwärtig. Auch digitale Formate und Narrative sind hybrider geworden und überschreiten klassische Genregrenzen – beispielweise zwischen Fernsehen und Social Media. Doch welche aus der Krise entstandenen Angebote werden bleiben? Neben dieser Fragestellung sind auch Ihre Fragen wie immer herzlich willkommen!

Die digitalen Stationen:

Naomi Bechert
Drehbuchautorin, DRUCK

Naomi Bechert ist Drehbuchautorin und Psychologin. Zwischenzeitlich war sie in antirassistischen Forschungsprojekten (Vielfalt Entscheidet) und queerfeministischen Social-Media-Formaten des funk-Kosmos (Softie, Auf Klo) tätig, bis sie als Autorin bei DRUCK anfing – eine digitale Echtzeit-Serie, die mit dem Verhältnis von Realität und Fiktion spielt, indem die Charaktere auf ihren Social-Media-Kanälen weiterzählt werden.

Tina Lorenz
Leitung Digitaltheater, Staatstheater Augsburg

Tina Lorenz wurde um die Jahrtausendwende im Chaos Computer Club erwachsen. Sie war unter anderem Referentin für digitale Kommunikation am Staatstheater Nürnberg. Außerdem ist sie Gründungsmitglied der Hackspaces metalab Vienna und Binary Kitchen Regensburg und sitzt in der Fellowship-Jury der Dortmunder Akademie für Theater und Digitalität. Seit 2012 publiziert und spricht sie zu den Möglichkeiten eines digitalen Theaters. Am Staatstheater Augsburg ist Tina Lorenz seit 2020 für die neugeschaffene Sparte Digitaltheater verantwortlich.

Laura Pföhler
Freie Theatermacherin

Die freie Theatermacherin Laura Pföhler entwickelt als Mitglied des Kollektivs STERNA | PAU und dem Musiktheater-Netzwerk fachbetrieb rita grechen Performances und partizipative Formate. Mit ihrem Forschungsteam untersuchte sie in der Studie „World-Building: Förderung von künstlerischen Produktionsformen unter veränderten Vorzeichen“ Formen des künstlerischen Arbeitens und Zusammenarbeitens der Freien Szene in Reaktion auf die Corona-Krise unter Maßgabe der Digitalisierung. Außerdem betrachteten sie dort mögliche Auswirkungen der Krise auf zukünftige Förderstrukturen.

 

Anmeldung:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von app.guestoo.de zu laden.

Inhalt laden