Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Netzdialog im Rahmen des Innovation Camps Hightech & Herz

12. Oktober, 19:00 - 14. Oktober, 21:00

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Details

  • Beginn:
    12. Oktober, 19:00
  • Ende:
    14. Oktober, 21:00

Veranstaltungsort

Zur Anmeldung

Netzdialog im Rahmen des Innovation Camps Hightech & Herz

 

Wie können wir den digitalen Wandel so gestalten, dass der Mensch und sein gesellschaftliches Wohlergehen im Mittelpunkt stehen?

Diese Frage steht im Zentrum des Innovation Camps Hightech & Herz, dass vom 11. – 13. Oktober in Berlin stattfindet. Bei dem Ideensprint werden gemeinsam mit Expert*innen aus Kultur- und Kreativwirtschaft Einfälle für den Einsatz von Human Centered Technologies in den drei Themenfeldern Intelligente Stadt, Digitale Gesundheit und Sexualität & Technologie entwickelt. (Alle Infos zum Camp)

Bis zum 7. Oktober können Sie sich noch für den Ideensprint bewerben. Sie haben keine vollen 2,5 Tage Zeit? Für alle Interessierten gibt es eine andere Möglichkeit, hinter die Kulissen eines Innovation Camps zu blicken. Am 12. Oktober findet von 19:00 – 21:00 Uhr im TUECHTIG Berlin der Netzdialog statt. Wir laden Sie herzlich ein, die Teilnehmer*innen des Camps und alle Expert*innen bei kühlen Drinks kennenzulernen. An dem Abend werden auch erste Ergebnisse des Camps präsentiert. Außerdem erwarten Sie eine Performance und Q&A-Runde mit Portrait XO.


Portrait XO
Künstlerin

Portrait XO ist eine unabhängige Wissenschaftlerin und Künstlerin, die musikalische und visuelle Werke mit traditionellen und nicht-traditionellen Methoden schafft. In Zusammenarbeit mit Dadabots gewann sie den Preis „Bestes Experiment“ bei den VUT Indie Awards 2021 und den Eurovision AI Song Contest (Jury Vote) für den „kreativsten Einsatz von KI“ im Jahr 2020. Ihre Entwicklung im Bereich der audiovisuellen KI-Kunst wurde durch mehrere Künstlerresidenzen bei NEW NOW FESTIVAL und BBA Gallery im Jahr 2021 sowie Factory Berlin x Sonar+D im Jahr 2020 vorangetrieben. Sie erforscht computergestützte Kreativität, Mensch-Maschine-Kollaboration und erkundet neue Formate und Anwendungen für zukunftsweisende Kunst und Sound. Mit ihrem Kunst- und Aktivismus-Kollektiv CO:QUO (CO-CREATE STATUS-QUO) hat sie eine monatliche Radio-Residency bei Refuge Worldwide Radio, baut eine Gemeinschaft hybrider Künstler bei SOUND OBSESSED auf und ist Gründungsmitglied der IASAS (International Association of Synaesthetes, Artists, and Scientists).

Webseite

 

Über Human Centered Technologies

Ob Lichtsteuerung per App, Videokonferenz oder Online-Bestellung: In den vergangenen Jahren hat das Angebot an digitalen Lösungen, die uns das Leben und Arbeiten erleichtern (sollen), deutlich zugenommen. Das zeigt sich in verschiedenen Bereichen. Sie tragen zum Beispiel dazu bei, dass…

  • Bürger*innen leichter mitentscheiden können, was in ihrer Stadt passieren soll
  • Patient*innen direkter und einfacher medizinische Themen erklärt bekommen können
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene neue Möglichkeiten haben, etwas zu lernen

Um solche digitalen Lösungen zu entwickeln, ist es wichtig, die Bedürfnisse des Menschen im Blick zu behalten. ‚Human Centered Technologies‘ bedeutet genau das: Den Nutzen für den Menschen in den Mittelpunkt technischer Entwicklungen zu stellen. Das heißt auch, dass es nicht nur auf den technologischen Fortschritt ankommt, sondern ebenso auf Dinge wie Empathie, Kreativität und den Willen, sich von verschiedenen Perspektiven aus einer Lösung zu nähern. Die Kultur- und Kreativwirtschaft leistet dabei wertvolle Beiträge.

Anmeldung:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von app.guestoo.de zu laden.

Inhalt laden