Portfolio

Unser Portfolio

Das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft ist die Plattform für schnittstellen- und zukunftsrelevante Themen. Mit Veranstaltungsformaten wie Praxis-Workshops, Netzwerkveranstaltungen und Zusatzprojekten wie dem Fiction Forum der Kultur- und Kreativwirtschaft, Reframing Innovation oder PHASE XI und den InnovationCamps erreichen wir jährlich mehr als 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Um Trends, Entwicklungen und Schnittstellen zu anderen Branchen der Kultur- und Kreativwirtschaft frühzeitig zu erkennen, arbeitet das Kompetenzzentrum eng mit Expert*innen der Branche und Forschungspartner*innen zusammen.

Projekte 2016-2019:

Weitere Informationen, Pressemitteilungen u.a. finden Sie außerdem in unserem Downloadbereich.

ZUSATZPROJEKTE

Fiction Forum

Was haben große Ideen, unscheinbare Lücken und die Zukunft gemeinsam? Sie sind bisher unsichtbar. Das Zukunftspotenzial kreativen Unternehmertums nimmt jedoch an Bedeutung stark zu. Vor allem, wenn es um die Herausforderungen von morgen geht: Innovative Ideen für die Folgen des Klimawandels, KI und Technologie im Sinne des Menschen oder zeitgemäße Entwicklung von urbanen und ländlichen Räumen – für Vieles haben Unternehmer*innen der Kultur- und Kreativwirtschaft schon jetzt Lösungsansätze, Produkte und Projekte verwirklicht. Das Fiction Forum des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes zeigte sie von August bis Ende Oktober 2019. Mehr erfahren

Reframing Innovation

Immer kürzere Innovationszyklen in unsicheren Kontexten bedürfen neuer Experimentierstrukturen, die offene Innovationsvorhaben ermöglichen. Anstelle eines methodisch festgelegten Ergebnishorizontes definiert Reframing Innovation den Weg zur Innovation als Ziel.
Im Fokus stehen die Entwicklung neuer Bewertungskritierien sowie das optimale Umfeld für Experimente. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen Anregungen und Empfehlungen für eine neue Förderlogik liefern. Mehr erfahren

PHASE XI

EINE EXPEDITION MIT DER KULTUR- UND KREATIVWIRTSCHAFT

Nach 10 Jahren Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft treten wir ein in eine neue Phase. PHASE XI: das 11te Jahr, 11 Teilbranchen und ab hier 11 neue Ideenräume. Schnittstellenprojekte von und mit der Kultur- und Kreativwirtschaft und anderen Branchen in der gesamten Bundesrepublik. PHASE XI ist ein Reißbrett für Zukunftsgestaltung, ein Frage- und Antwortspiel zur Gesellschaft von morgen.

Ausführliche Informationen | Die Teams | Logbuch | Magazinbeiträge
Amt für unlösbare Aufgaben: Alternativen für Bürokratie

Publikation PHASE XI

 


 

INNOVATION CAMP

Das Format

Cross Innovation erfahren und anwenden ist Kern der InnovationCamps des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes. Im Rahmen der InnovationCamps bearbeiten Expert*innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft, anderen Wirtschaftsbereichen, Verwaltung und Politik, aktuelle gesellschaftlich und wirtschaftlich relevante Themen. Anhand konkreter Anwendungsfälle wird erlebbar, welche Potenziale in der Zusammenarbeit mit der Kultur- und Kreativwirtschaft liegen.

Die InnovationCamps ermöglichen einen Austausch auf Augenhöhe und die Zusammenarbeit an Branchen-, Interessen- und Arbeitsschnittstellen. In einem offenen Innovationsprozess wird über mehrere Tage in Kleingruppen und in verschiedenen Arbeitsphasen diskutiert, entwickelt und getestet, um Lösungen für konkrete Fragestellungen der thematischen Schwerpunkte zu finden. Ziel sind Prototypen, Konzepte oder Modelle, die auch nach dem InnovationCamp weiter bearbeitet werden, übertragbar sind oder sogar real umgesetzt werden.

ANZETTELN

Wege zur kreativen Bürokratie mit Kultur- und Kreativwirtschaft und Verwaltung | 21. – 23.11.19 | Mönchengladbach

Wie kann Kultur- und Kreativwirtschaft dazu beitragen, den Veränderungsprozess auf allen Verwaltungsebenen voranzutreiben? Vom 21.-23.11.19 lädt das InnovationCamp ANZETTELN in Mönchengladbach ein, Wege zur kreativen Bürokratie zu ergründen. Wie können Kooperationen zwischen Kultur- und Kreativwirtschaft und Verwaltung aufgeschlossen und umgesetzt werden? Mit Blick auf konkrete Fallbeispiele aus Verwaltungen werden in vier Gruppen Ideen, Lösungsansätze und Prototypen zu elementaren Herausforderungen erarbeitet.

LANDSICHTEN

Perspektiven für ländliche Räume mit der Kultur- und Kreativwirtschaft |12.-14.9.2019 | Görlitz

Den ländlichen Raum gibt es nicht – egal ob in Bezug auf Ressourcen oder auch gesellschaftliche, strukturelle und politische Herausforderungen. Deutschlands Orte jenseits der urbanen Zentren sind vielseitig und divers. Die ländlichen Räume und die spezifische Rolle der Kultur- und Kreativwirtschaft als Impulsgeberin zur Lösung akuter Herausforderungen standen im Fokus des InnovationCamps in Görlitz. In Kooperation mit dem Innovationslabor THE CONSTITUTE wurden vom 12.-14.09.2019 aktuelle Themen, wie Strukturwandel, Fachkräftemangel und Anforderungen an den Tourismus anhand konkreter Fallbeispiele behandelt. Dabei erarbeiteten interdisziplinäre Teams Lösungen für den Bestand in ländlichen Arbeits- und Lebensräumen.

Ausführliche Information | Magazinbeitrag | Dokumentation

Gestaltungsmaschine

KI trifft Kultur- und Kreativwirtschaft | 28.-30.03.2019 | Berlin

Künstliche Intelligenz (KI) und Maschinelles Lernen sind zentrale Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Doch wie kann die Technologie in die Anwendung überführt werden? Und welche Möglichkeiten erschließt die Kultur- und Kreativwirtschaft?

Beim InnovationCamp GESTALTUNGSMASCHINE erarbeiteten die Teilnehmenden Prototypen und Konzepte für KI-Anwendungen aus drei Themenschwerpunkten: KI für eine Wirtschaft und Gesellschaft von Morgen, Mensch & Maschine und Kollaborative Kreative Prozesse. Von neuartigen Datennutzungsmöglichkeiten öffentlicher Sammlungen über innovative Interfaces für das Internet der Dinge bis hin zu wegweisenden Ausdrucksformen im Kreativbereich.

Ausführliche Information | Magazinbeitrag  | Interview  | Dokumentation

InnovationCamp: Arbeitsspeicher

SCHWERPUNKT BILDUNG UND QUALIFIZIERUNG | 3.+4. NOVEMBER 2017 | BREMEN

Kollaboration, agile Prozesse und innovative Technik bestimmen die Zukunft der Arbeitswelt. Aber was heißt das für Arbeitsmodelle und das Bildungssystem der Zukunft? Wie wollen wir ausbilden und arbeiten – und was können wir dafür tun, um die Gesellschaft dahingehend zu aktivieren?

Beim ARBEITSSPEICHER – InnovationCamp Bremen entwickelten Kreative, Unternehmer*innen, junge Leute in Ausbildungsphasen und Menschen aus der Bildung und Wissenschaft konkrete Ideen, wie das Lernen der Zukunft gestaltet werden kann.

Ausführliche Informationen | Dokumentation | Magazinbeitrag

InnovationCamp: Schrittmacher

Schwerpunktthema Gesundheitsbranche im Wandel | 8.-10. DEZEMBER 2017 | HEILBRONN

Wir werden immer älter und zugleich kann die Medizin immer mehr. Gelenke werden ausgetauscht, Organe durch Maschinen ersetzt und bald vielleicht sogar gedruckt – vieles erscheint machbar. Gleichzeitig müssen sich Ärzte, Pfleger, Krankenversicherer, Kliniken, Pflegeheime, Arbeitgeber und alle Patienten mit neuen Herausforderungen auseinandersetzen.

Beim SCHRITTMACHER – InnovationCamp Heilbronn erarbeiteten Kreativ- und Kulturunternehmer*innen gemeinsam mit Akteur*innen aus dem Gesundheitswesen Lösungsansätze zu den Themenschwerpunkten »Changeprozesse für das Be- und Entlohnungssystem im Gesundheitswesen«, »Fach- und Nachwuchskräfterecruiting für die Alten- und Krankenpflege«, »Raumdesign in der Kinderklinik« und »Simulation in der Medizin«.

Ausführliche Informationen | Dokumentation | Magazinbeitrag

 


 

Die Veranstaltungsformate

des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes

Das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes hat seit dem Umzug von Bremen nach Berlin, in der Projektphase 2016 bis Ende 2019, eine Vielzahl von Veranstaltungen umgesetzt, um die Potenziale der Kultur- und Kreativwirtschaft sichtbar zu machen. Inhaltlich geht es in den Formaten um aktuelle und zukunftsrelevante Themen und die Entwicklung von Lösungsansätzen für wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen mit Impulsen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft. Dafür setzt das Kompetenzzentrum auf brancheninterne und -übergreifende Vernetzung und die Konzeption und Durchführung von grenzüberschreitenden Kooperationen und außergewöhnlichen Veranstaltungsformaten deutschlandweit. Die Aktivitäten im Veranstaltungsbereich des Kompetenzzentrums gliedern sich in im Wesentlichen in die Veranstaltungsformate: Konferenzen, Praxisworkshops, Netzwerkveranstaltungen, Kooperationsveranstaltungen sowie die Formate der Zusatzprojekte wie dem Fiction Forum der Kultur- und Kreativwirtschaft, den Innovation Camps und Phase XI.

Insgesamt wurden 325 Veranstaltungen in 52 Städten durchgeführt, 600 Referent*innen waren beteiligt. Damit werden pro Jahr rund 5.000 – 6.000 Teilnehmer*innen vor Ort erreicht.

 


 

Fellow-Netzwerk

Die Fellows sind Unternehmer*innen und Expert*innen, die relevante Impulse zur Entwicklung der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland liefern. Als unabhängige und ehrenamtliche Botschafter*innen und Multiplikator*innen wurden sie von 2016-2019 als Fellows des Kompetenzzentrums berufen. In diesen drei Jahren ist ein starkes rund 100-köpfiges Netzwerk entstanden, das seit 2020 selbstorganisiert weitergeführt wird. Zwischen dem Netzwerk und dem Kompetenzzentrum findet weiterhin ein enger inhaltlicher Austausch statt. Mehr über das Fellow-Netzwerk

Forschungspartnerschaften

Die Zürcher Hochschule der Künste und das Research Venture CreativeEconomies arbeiten seit Jahren mit dem Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes zusammen und waren von 2018 bis 2019 dessen offizieller Forschungspartner. Mehr über die Forschungspartnerschaft