Stanislav Matiychyn

(Pronomen: kein, they/them, er/ihn)

Was machst du hier?

Referent für die Projektleitung des Kompetenzzentrums und bin für ein diverses Feld an Aufgaben verantwortlich – vom internen Berichtswesen bis zu den unterschiedlichsten Recherchen und Zuarbeiten rund um unsere Themen.

Was hat dich hierhergebracht?

Geboren und aufgewachsen in der Ukraine, habe ich zwei Drittel meines Lebens dort verbracht. 2015 kam ich dank eines Stipendienprogramms nach Deutschland, um Literaturwissenschaften zu studieren – und beschloss zu bleiben, nicht ohne den Einfluss von Berlins freiem Geist. Nach einer kleinen Zwischenstation im Berliner Buchhandel und anderen Projekten im u-institut, bin ich im Kompetenzzentrum gelandet. Für die Kultur- und Kreativwirtschaft hatte ich schon immer ein Faible.

Wo willst du hin?

Immer in die Berge oder zum Wasser, obwohl ich nicht schwimmen kann. Meistens genügt mir schon, ein nettes Buch am Ufer zu lesen.

Neben meiner fachlichen Kompetenz bin ich auch bekannt für:

Meine Leidenschaft für den Eurovision Song Contest. Ich schreibe diese Zeilen in Turin, wo ich gerade den Sieg der Ukraine bei der 2022 Edition des Wettbewerbs gefeiert habe. Außerdem mein Tipp: Hört den ukrainischen Künstler*innen und Kreativen zu. Sie sind auch diejenigen, die den ukrainischen Widerstand und das, was für Europa auf dem Spiel steht, nicht vergessen lassen. Wenn Ihr meine persönlichen Empfehlungen wissen wollt, sagt mir einfach gerne Bescheid.